Mittwoch, 10. Oktober 2012

Crazy Wool - Schal

Sicher habt ihr schon einmal den Ausdruck "Crazy Wool" gehört.

Für diese Nähtechnik braucht man einen Untergrund, entweder Stoff oder wie in meinem unten gezeigten Schal wasserlösliches Solouvlies von Freudenberg.
Der Untergrund wird mit einem Sprühkleber eingesprüht und anschließend werden die verschiedenen Wollfäden im wahrsten Sinne des Wortes einfach "verrückt" angeordnet und leicht angedrückt. Anschließend habe ich noch einmal Sprühkleber darüber gesprüht und eine zweite Lage Solouvlies draufgegeben und wieder angedrückt.
Jetzt braucht ihr nur noch das Pedal eurer Nähmaschine durchtreten und "Gas" geben, einfach kreuz und quer nähen und darauf achten, daß auch alle Fäden angenäht werden.

Tipp von mir: Trinkt zwischendurch mal eine Tasse Kaffee, dann hat die Nähmaschine auch ein wenig Erholung ;-). 



Wie ihr seht, sind der individuellen Gestaltung hier wirlich keine Grenzen gesetzt.
Nach dem Nähen hae ich dann nur noch das Solouvlies gut ausgespült und fertig war der Schal.

Wenn ich euer Interesse an dieser interessanten Nähtechnik geweckt habe, es gibt ein tolles Anleitungsbuch vom OZ-Verlag. Es heißt "Crazy Wool - Mode und Accessoires" von Jeanette Knake.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren.

1 Kommentar:

  1. wow Frau Barbara
    oiso so was hab ich noch nie gesehn, das ist ja einfach nur genial und nur noch wow
    bin hin und wech
    bring den Mund nimma zu vor lauter staunen ein Traum
    glg anna

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar und das Du Dir die Zeit dazu genommen hast.
Ganz liebe Grüße
Barbara