Sonntag, 21. Oktober 2012

Patchwork-Weihnachtsstern Teil 1

Dieses Wochenende habe ich mich mal an einen Weihnachtsstern aus dem neuen "Patchwork-Spezial-Weihnachten"- Heft gewagt. Da sind ja so schöne Sachen drin...:-)).
Der Stoff, den ich mir dazu ausgesucht habe ist ein Leinen-Mischgewebe. Einmal uni, einmal mit Nikoläusen und einmal mit Sternen. Nicht gerade einfach zu nähen, aber es ging einigermaßen.
Der ursprüngliche Durchmesser von 86 cm war mir allerdings zu groß, weil ich den Stern komplett auf meinem Tisch haben möchte. Somit habe ich ihn auf 80 % verkleinert und mir ausgerechnet, wie breit die Streifen sein müssen. Hat aber letztendlich doch ganz prima hingehauen. Das Top habe ich jetzt fertig und im Laufe der nächsten Woche werde ich den Rest noch nähen.
Hier schon mal eine kleine Vorschau:
 
 
Und hier ein Sternenstrahl. Die Nikoläuschen für den Mittelstern habe ich ausnahmsweise einzeln aus dem Stoff rausgeschnitten. Ich weiß, ist Stoffverschwendung, aber es soll ja auch harmonisch aussehen. Die Abschnitte habe ich aber alle aufgehoben (grins). Kommt in die Sammelkiste für neue Projekte, irgendwann mal wenn genug vorhanden ist.
Der Durchmesser von meinem Weihnachtsstern ist jetzt ca. 72 cm und genau richtig für meinen Eßtisch.
 
 
 
.

Kommentare:

  1. Liebe Barbara,

    ich kann dich und deine Geduld nur bewundern. Dein Stern sieht wunderschön aus. Ich bewundere deine Nähkünste sehr gern.
    Ich bin absolut begeistert.
    Liebe Grüße Silvi

    AntwortenLöschen
  2. hallo Barbara
    der Stern ist ein Traum, er ist wunderschön genäht, so eine aufwendige Arbeit,aber es hat sich absolut gelohnt, bin total begeistert und bewundere auch deine Nähkünste
    glg anna

    AntwortenLöschen
  3. Hey Barbara, wunderwunderschön! Riesenkompliment! In etwa hab ich eine Ahnung, wie aufwenig dieser fantastische Stern ist...
    Sei lieb gegrüßt die Eva

    AntwortenLöschen
  4. Ein Traum!!! ich weiß wie "kniffelig" diese Arbeit ist.
    Hut ab!
    LG Gisela

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar und das Du Dir die Zeit dazu genommen hast.
Ganz liebe Grüße
Barbara