Dienstag, 17. September 2013

Eine Patchwork-Buchhülle in Arbeit - 2. Teil:

 ... und weiter geht's.

Ab jetzt geht es "frei Schnauze" nach Bauchgefühl weiter.
Jeder Streifen wird individuell ausgemssen und eingesetzt :zwinkern:.
Manches ist nicht immer ganz akkurat grade, aber dafür ist es echte Handarbeit von mir (lach).




Die Rückenverbindung ist genäht:


Ich habe ganz vergessen zu sagen, daß diese Buchhülle für mein Ringbuch mit einer dicken Spirale ist - es ist mein Patchwork-Arbeitsbuch.

Mal sehen, wie weit ich heute noch komme ....

Das Top (Vorderseite) von meiner Patchworkbuchhülle hab ich fertig. 

Ich muß euch ehrlich gestehen, ich bin selber ein wenig stolz drauf, da ich so eine Näherei auch noch nie gemacht habe. Für mein 1. Werkstück ist es doch ganz passabel geworden.
Aber ich will euch nicht länger auf die Folter spannen.




Gefällt es euch immer noch?




Kommentare:

  1. Jepp, Barbara, mir gefällt seeeehr gut, was ich hier sehe! Ich würde heute sowas "schweres" gar nicht erst mehr anfangen ;O))) Riesenkompliment für Deine Buchhüllen!
    Herzliche Grüße schickt Dir Eva

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Barbara

    Ja dein Werk gefällt mir immer noch sehr gut.
    Du kannst mit Recht auf deine Arbeit sehr stolz sein.
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Barbara,
    was für eine Frage.......aber sicher gefällt mir das immer noch. Ich kann dich nur bewundern für deine Arbeit. Es ist einfach genial was du geschafft hast. Großes Kompliment an dich. Ganz liebe Knuddelgrüße Silvi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Barbara,
    also mir gefällt das sehr gut!
    Die Ränder waren ganz schön schwierig so im Musterverlauf anzunähen.
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar und das Du Dir die Zeit dazu genommen hast.
Ganz liebe Grüße
Barbara