Mittwoch, 19. März 2014

Wieder mal recycelt

Hallo, liebe Bloggerinnen, vielen Dank erst einmal für eure vielen Besuche und die netten Kommentare die ihr mir hinterlassen habt, über die ich mich wieder riesig gefreut habe.

Heute habe ich wieder mal etwas "Recyceltes" für euch. Bei meinen abendlichen Häkelanfällen (lach) bleibt dann immer wieder mal eine feste Papprolle übrig wenn das Garn alle ist. So was schmeißt Frau ja nicht weg ... und Frau hatte letzte Woche die zündende Idee etwas damit zu werkeln.

Das ist daraus entstanden:


Nun aber der Reihe nach:

Diese 100 g - Filethäkelgarnrollen   
haben so einen schönen festen Kern - es wäre frevelhaft, so ein festes Material einfach wegzuschmeißen.

Garnreste hatte ich auch genügend, wie man auf dem oberen Bild sehen kann, und so kam ich auf die Idee für diese Papprolle eine schöne "Ummantelung" zu häkeln.  


Fragt mich aber bitte nicht nach dem Muster. Eigentlich wollte ich Kreuzstäbchen machen, hab diese aber vor über 50 Jahren das letzte mal gehäkelt und nicht mehr hinbekommen. Extra den Läppi anschmeißen wollte ich auch nicht mehr also habe ich "Frei Schnauze" weitergehäkelt. (zwinker).
Die Papprolle hatte ich vorsorglich schon mal mit Serviettenkleber gegen evtl. eindringende Feuchtigkeit bestrichen. Muß ja schließlich auch für meine gedachten Zwecke wasserdicht sein.

So schaut die Papprolle doch gleich richtig ansehnlich aus - oder?


Jetzt fehlt nur noch ein schöner Inhalt und die recycelte Papprolle oder wie man auch sagen kann, die gepimpte Papprolle, ist fertig.
Der Anschauung halber habe ich mal ein kleines Väschen mit Zweigen aus dem Garten hineingestellt. Die Höhe der Hülle ist ca.  9 cm und der Durchmesser ca. 8,5 cm.


Für euer Interesse bedanke ich mich und vielleicht hat ja die Eine oder Andere von euch auch eine tolle Idee für so Papprollen. Würd mich freuen, wenn ihr es mich wissen laßt.

Ich denke, daß ich damit auch bei der Bastelmühlen-Challenge "etwas gepimptes" teilnehmen kann.
Ebenso bei Allways Something Creative-Challenge "Alles geht"
und auch bei Kreativer Bastelblog "Verpackung".




Kommentare:

  1. Hallo Barbara,
    beim Lesen habe ich mich gerade gefragt, was für ein Häkelgarn Du hast, aber die Auflösung hast Du dann im nächsten Absatz schon gegeben. Ich hatte gerade normales Schulgarn im Kopf... Deine Rolle sieht toll aus und sicher findest Du noch andere Verwendungsmöglichkeiten.
    LG Viola

    AntwortenLöschen
  2. wow, das war eine geniale Idee,
    die mir sehr gut gefällt.
    LG Renate

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Barbara, eine soooo geniale Idee, dieses Rollenrecycling! Gefällt mir supergut!
    Liebe Grüße schickt die Eva

    AntwortenLöschen
  4. Einmal bewundere ich die schöne Häkelarbeit und dann einfach die Idee. Einfach super.
    Liebe Grüße aus Hamburg
    Anne

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Barbara,
    die behäkelte Garnrolle ist eine sehr hübsche Deko für deinen Frühlingsstrauß und lässt ihn gleich nochmal so frühlingsfrisch leuchten. Eine tolle Idee!
    Nochmals ganz lieben Dank an dieser Stelle für deine Info! Ich habe dein Büchlein soeben gepostet und du kannst es hier sehen.
    Hab viel Spaß damit. Bin schon sehr gespannt auf deine Umsetzung des Albums. Wäre nett, du mailst mir mal den Link, wenn du es auf deinem Blog postest, damit ich es auf keinen Fall verpasse ;))
    Bis bald und viele liebe Grüße
    Momo

    AntwortenLöschen
  6. Ganz große Klasse. Da hat die Rolle aber Glück gehabt, toll "angezogen" und nicht im Müll gelandet. Danke für deine Teilnahme bei der Bastelmühle.
    LG Elfi

    AntwortenLöschen
  7. Eine tolle Idee :o) Sieht super aus.

    Danke für deine Teilnahme bei der Bastelmühle.

    Viele Grüße Andrea

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar und das Du Dir die Zeit dazu genommen hast.
Ganz liebe Grüße
Barbara