Samstag, 26. April 2014

Wir sind unendlich traurig ...

... weil unsere kleine "Grande Dame Tapsi" gestern Nachmittag über den Regenbogen gegangen ist.

 
Euch allen möchten wir für euer liebevolles Daumendrücken noch einmal herzlich Danke sagen.

 
Wir wissen, daß es für Tapsi das Beste war aber sie fehlt uns sooo sehr ..... die Wohnung ist so unendlich kahl geworden ohne sie.


Kommentare:

  1. Es tut mir unendlich leid, lass dich mal virtuell in den Arm nehmen und ganz fest drücken,
    lg helli

    AntwortenLöschen
  2. Oh Barabra, es tut mir unendlich leid. Fühle dich gedrückt.
    LG Grit

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Liebe Barbara

    Das tut mir unendlich Leid für Euch. Ich weiß genau was Du jetzt fühlst. Es tut so weh und immer meint man jezt kommt sie um die Ecke oder man sieht sie noch am Lieblingsplatz liegen. Ich Drücke Dich mal ganz fest und hoffe das die Erleichterung für Tabbsi die Trauer etwas mildert.
    GLG Lillipetra

    AntwortenLöschen
  4. Oh ist das traurig, das tut mir so leid. Versuch Dich an die schönen Zeiten zu erinnern die Du mit ihr hattest.
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Barbara,

    ich nehme dich einfach in den Arm und halte dich fest. Auch wenn es nur virtuell ist, bin ich in Gedanken bei euch und weiß wie weh es tut wenn ein geliebtes Mitglied der Familie über den Regenbogen gehen muss. Dort wo Tapsy ist geht es ihr gut und euch bleiben im Herzen die vielen schönen Erinnerungen. Fühl dich geknuddelt herzlichst Silvi

    AntwortenLöschen
  6. Ach Barbara,
    das lese ich ja erst jetzt. Das tut mir leid für Euch, ich kenne das, wir hatten auch eine Katze, die mussten wir dann einschläfern lassen. Was meinst Du wohl, wie lange ich später vom Leberkäse noch den Speckrand auf den Fußboden geworfen habe...
    Liebe Grüße Viola

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Barbara,
    ich fühle mit Dir, seinen Liebling gehen zu lassen ist etwas unendlich Trauriges. Ich wünsche Dir viel Kraft um mit der Trauer umzugehen.
    viele liebe Grüße
    Marle

    AntwortenLöschen
  8. Auch wenn es nun schon ein paar Tage her ist, denke ich, dass die kleine Dame fehlt. Ich habe so feste die Daumen gedrückt. Nun muss sie nicht mehr leiden und das ist ein großer Trost.
    Fühl dich herzlich umarmt - Radaumausi

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar und das Du Dir die Zeit dazu genommen hast.
Ganz liebe Grüße
Barbara