Donnerstag, 20. November 2014

Kapuzenshirt nachgenäht

Was macht man, wenn man an einem Fleece-Kapuzenshirt hängt, richtig kuschelig und warm ist, und es langsam aber sicher ausrangiert werden müßte?
Ganz einfach - "Frau" kupfert sich den Schnitt ab und näht sich einfach ein neues ;-).
Einen hübschen Fleecestoff hatte ich bei meinem Lieblingsnähgeschäft gefunden und so stand dann der Umsetzung meiner Idee nichts mehr entgegen. Der Schnitt war mit trandparentem Skizzenpapier schnell gezeichnet. Noch mal kurz angehalten, paßt, wackelt und hat Luft (so ist meine Divise beim nhen immer) "lach" und los ging's.
Bis auf die Bündchen rundherum war das Kapuzenshirt ruck-zuck genäht. Tja, und die Bündchen mußten 2 Tage warten, weil was gaaaaanz wichtiges dazwischen kam. Gestern Abend hab ich nun das Kapuzenshirt fertig genäht.

Vorderseite
 

Rückseite

 Und das ist mein Lieblings-Kapuzenshirt - gut, jetzt an 2. Stelle, bis zum endgültigen Ausrangieren.


http://artof66.blogspot.de/2014/11/linkparty-108.html  http://freutag.blogspot.de/2014/11/freutag-78.html



Kommentare:

  1. Hallo liebe Barbara,

    das Shirt ist wunderschön geworden.
    Ich kann deine Arbeit nur bewundern.
    Sich von einem Shirt einen Schnitt selbst zu machen finde ich genial.
    Ganz großes Kompliment an dich. Eine ganz tolle Handarbeit. Viel Spaß beim tragen des neuen Lieblingsshirts. Ganz liebe Grüße Silvi

    AntwortenLöschen
  2. Das ist echt lässig und die Farbe ist schön und frisch... da macht das "Gammeln" Laune.
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar und das Du Dir die Zeit dazu genommen hast.
Ganz liebe Grüße
Barbara