Samstag, 2. Januar 2016

1. Resteverwertung ....

.... von dem "Hexagondeckchen aus Dreiecken".
Hierbei sind die Dreiecke "Sternchen mit Rot" und nicht "Rot mit Sternchen". Um das Ganze noch ein wenig lebhafter zu gestalten habe ich den roten "Zipfel" ein wenig gekürzt und durch den Stoff "einfach hell" ersetzt. Dadurch kam dieser helle Mittelstern zustande. Genäht habe ich ihn genauso wie das Hexagondeckchen aus Dreiecken.







Tja, und beim Quilten ist mir ein kleiner Fehler passiert - Frau sollte schon mal schauen, ob das Spulchen in der Nähmaschine auch farbmäßig ausgetauscht ist.  Ich seh' es inzwischen als "persönliche Note" an. (doll lach).
Die Größe des Deckchen ist 34 cm (13 1/2 "), reicht schön für ein kleines Gesteck. Vielleicht sollte ich mir in dieser Art noch ein paar Deckchen für die verschiedenen Jahreszeiten nähen ....?
Aus den letzten restlichen 6 Dreiecken "Sternchen mit einfach hell" werde ich auch noch was machen. mir schwebt da ein kleines MugRug vor, bin mir aber noch nicht sicher.
Kommt Zeit - kommt Nähidee..... :-).
 



Kommentare:

  1. Das mit der nicht-passenden Garnfarbe für hinten ist Ansichtssache. Das kann jede Quilterin halten wie sie es will. Jetzt bin ich auf die neue Nähidee gespannt.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Sieht gut aus,bin auch auf die neue Idee gespannt.
    LG
    Gitta

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Barbara,

    ich wünsce dir ein frohes neues Jahr. Mögen dir nie die kreativen Ideen ausgehen.
    Auch wenn ich nicht mehr ganz so oft auf deinem Blog schreibe, so bewundere ich deine Sachen ja zusätzlich immer im Forum. Ich bewundere deine Nähkünste voller Hochachtung und bin immer wieder aufs Neue fasziniert was du alles schaffst. Ich verstehe zum Teil nur Bahnhof, aber das ist ja auch klar wenn man so gar keine Ahnung vom nähen hat. Deine Werke sind für mich immer perfekt auch wenn du ab und zu Fehler siehst.......hihihihi....
    Ganz herzliche Grüße Silvi

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar und das Du Dir die Zeit dazu genommen hast.
Ganz liebe Grüße
Barbara