Mittwoch, 4. Januar 2017

Weihnachten ....

... ist eigentlich vorbei, trotzdem wurde der Wunsch nach einem Weihnachtsstern an mich herangetragen. Eine Bekannte bekam von mir vor Weihnachten (ganz unverhofft für sie) einen roten Weihnachtsstern von mir geschenkt. Die Freude darüber war riesig.
Was soll ich sagen, Schwiegertochter sah ihn und äußerte sofort den Wunsch nach einem beigen Weihnachtsstern - mach ich doch gerne.


Eigentlich sollte er heute überreicht werden, aber das unselige Sturmtief mit seinen Schnee/Regen-Gewitter- Sturm-Kapriolen hielt uns dann doch davon ab von Bad Arolsen nach Waldeck/Edersee zu fahren. Nun muß sie leider bis nächste Woche darauf warten. Sie wird es verkraften können. ;-)



Kommentare:

  1. Das verkraftet sie bestimmt, denn so hält die Vorfreude noch ein bisschen länger an.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Barbara,
    ein schöner Stern und er muß ja erst im nächsten Dezember wieder wieder aufgehen :-)
    LG Doris

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Barbara,
    ich wünsche dir ein wunderbares, gesundes und glückliches Jahr voller Kreativität und schöner Momente.
    Sehr schön, der beige Stern. Was macht es, eine Woche zu warten, er wird allemal pünktlich vor dem nächsten Weihnachtsfest eintreffen.
    Liebe Grüße
    Marle

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Barbara, ich war platt als ich diese Arbeit gesehen habe. Nein, nicht wegen der feinen und sauberen Hälkelarbeit (aber natürlich auch). Genau diese Decke habe ich vor ca. 30 Jahren für unseren runden Eßtisch damals gearbeitet. Du siehst ein Muster, das nie seine Anziehungskraft verliert und von Dir wundervoll gearbeitet wurde.Deine Tochter wird sich auch nach dem Fest noch sehr über diesen Tischschmuck freuen.
    Lieben Gruß, Reni

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar und das Du Dir die Zeit dazu genommen hast.
Ganz liebe Grüße
Barbara