Sonntag, 26. März 2017

Stuhl-Sitzkissen

Upps - ungewollt gab es hier eine längere Pause. Nicht das ihr denkt ich hätte die Zeit untätig vertrödelt. Mitnichten - ich bin nur derzeit mit einem Challengprojek beim Patchwork- und Quiltforum (kurz PQF genannt) beschäftigt. Das wiederum kann ich euch aber erst nach Juli zeigen ... ist ja nicht mehr lang bis dahin. ;-) Soviel sei schon mal verraten - es wird sehr poppig (lach). Eigentlich fällt es so ganz aus  meinem bisherigen  Farbrahmen.

Hab aber trotzdem noch zwischendurch schnell mal ein paar Sitzpolster für unsere Esszimmerstühle genäht. War zwar nicht gedacht, zumal ich mir kürzlich erst bei einem Drogeriemarkt Polster gekauft hatte. Diese Dinger haben so eine miserable und ungleichmäßige Füllung (nicht mal Schaumstoff :-( ), daß ich ein Pärchen gleich wieder zurückgebracht habe und die anderen beiden bekommt jetzt Katerchen "Speedy" zum rumlümmeln. Bei dieser ungleichen Füllung (irgendeine Watte) bekommt man ja direkt Druckstellen am Allerwertesten, wenn man darauf ein bisserl länger verweilt. Geht ja mal gar nicht.

Schaumstoffkissen und Stoff bei Buttinette bestellt, ausgemessen, zugeschnitten und losgenäht. Und hier das Ergebnis:






Farblich passen diese Stuhlkissen ausgezeichnet in unser Esszimmer (doll freu).

Ach ja, die braune Obstschale ist nicht gekauft, ich habe sie selber getöpfert. Eigentlich sollte sie gar nicht existieren, da ich die Tonplatte viel zu dünn ausgerollt hatte. Weil nichts stehen blieb wollte ich das Tongebilde von Schale gleich wieder zusammen schlagen. Die Leiterin meinte seinerzeit, ich sollte es wenigstens mal probieren, sehr wahrscheinlich wird sie aber den Brand, weil sie so dünn ist, gar nicht überstehen. So hatte ich dann den Rand zum trocknen mit gaaaanz viel Papier abgestützt. Was soll ich sagen, die Schale hat den Brand tatsächlich überstanden und das einstmals ungeliebte Teil ist heute mein Lieblingsstück - so ändern sich die Zeiten. (lach)

Der rosa Schal ist inzwischen auch schon fertig gestrickt, allerdings noch nicht gespannt. Da von der Wolle noch jede Menge übrig geblieben ist (ich war echt überrascht, wie wenig ich für den Schal verbraucht habe), hab ich gleich noch mal einen weiteren Schal mit dem gleichen Muster angefangen. Der ist dann zum verschenken und die Abendstunden für mich vor dem Fernseher sind somit wieder mit einer netten Handarbeit verbunden.

Ihr Lieben, jetzt genieße ich den schönen Sonnenschein wie viele von euch auch. Habt alle einen herrlichen Sonntag im wahrsten Sinne des Wortes. 





Montag, 6. März 2017

Stricken ...

... ist ein schöner Ausgleich zum Nähen, finde ich zumindest. Deswegen habe ich auch mit einem Frühjahrsschal begonnen, eigentlich ein Hauch von Schal. ;-). Ist ja auch nur als Accessoire gedacht und nicht zum wärmen.



Die ersten 5 (von 15 evtl. auch mehr) Mustersätzen habe ich inzwischen geschafft. Gefunden habe ich dieses schöne Strickmuster bei "StrickIdeen" ( hier klicken). Freihändig stricken ist allerdings bei dem Muster nicht drin.

Für den Schal habe ich mir ein ganz dünnes Baumwoll-Garn bei "Lady Dee's" ausgesucht . Es ist 2-fädig, angenehm weich auf der Haut und strickt sich ganz toll.

Damit ich die Mustervorlage auch überall hinlegen kann, z.B. auf ein Sofakissen, ohne das mir die Reihe verrutscht habe ich mir einen biegbaren Reihenanzeiger gebastelt. Geht ganz einfach. In ein DIN A4 Blatt wird mittig ein Schlitz reingeschnitten, genau in der Länge wie das gedruckte Muster ist. Das Muster von unten einschieben, damit man immer die vorangegangene Strickreihe sieht und los geht das Stricken. So sieht das ganze dann aus:


Ist doch ganz einfach und zudem noch kostenlos.




Samstag, 4. März 2017

Ganz zaghaft ...

... zeigt sich hier bei uns (in "hessisch Sibirien") der Frühling. Aber wenn "er" denn mal soweit ist, dann dauert es nicht mehr lange bis es richtig los geht im Garten.




Also dann - Willkommen FRÜHLING !