Donnerstag, 13. Februar 2014

Fertigstellung von "Hexagon liebt Log Cabin"

Bevor ich euch heute meine Fertigstellung vom Deckchen zeige möchte ich erst ganz herzlich zwei neue Leserinnen auf meinem Blog begrüßen: Nähoma - Moni und Margrith, schön, daß ihr zu meinem Blog gefunden habt.

Aber jetzt schnell zum Deckchen, maschinengequiltet und mit rosafarbenem Binding.
Erst wollte ich ein weißes Binding machen, aber dann erschien mir das doch ein wenig zu grell im Kontrast.


Ein Ausschnitt meines Maschinenquilten vom Rand. Ist doch super, daß es ein Abstandslineal bei der Nähmaschine gibt. Das vereinfacht die Sache doch gleich enoooorm. (lach)





Und hier das ganze Quiltmuster von der Rückseite. Mir erschien es in dieser Form am Besten.



Jaaaaaa, liebe Quilterinnen, ich weiß -  ich sollte mich endlich mal an das Freihandquilten heranwagen.
Haha, nach dem ich das Deckchen fertig hatte habe ich tatsächlich meinen Hemmungsschatten übersprungen und meine allerallerersten Gehversuche im Freihandquilten gemacht.





Sagt doch mal selber, sieht das nicht aus wie ein Elefant, der mit Kugeln spielt? (ganz doll lach). Immerhin, jetzt weiß ich, daß meine Nähmaschine diesen Erstversuch überlebt hat und jetzt werde ich noch ein bisserl mehr üben, damit ich ganz bald auch mal einen kleinen Quilt bearbeiten kann.

Nachtrag:
Ganz lieben Dank für eure aufmunternde Zusprüche zum Quilten.
 Ich habe im Internet eine holländische Quiltanleitungs-Seite entdeckt. Ist zwar alles in englisch erklärt, verstehen tu ich auch nur ganz wenig - aber die Bilder reichen ja oft schon aus. Allerdings verstehe ich jetzt auch Violas (LyonelB) Satz, mit dem "nicht nachdenken über das was man gerade tut". Die Anleitungsdame empfiehlt nämlich tatsächlich im Video, bevor man mit dem Quilten anfängt,  ein Glas Rotwein zu trinken. Da wäre man anschließend relaxter. Hm ... ob ich das mal versuche? (lach)




Kommentare:

  1. Liebe Barbara,
    aller Anfang ist schwer und Di wirst sehen, je mehr Du frei Hand gequiltet hast, umso einfacher und leichter wird es. Bei mir ist es so, sobald ich beim Quilten über das, was ich mache, nachdenke, baue ich mir einen Haken rein... ;-)Ich habe übrigens ziemlich lange Sitppling gequiltet, das war eine gute Übung. Dein Deckchen sieht toll aus und das rosa Binding passt perfekt dazu.
    LG Viola

    AntwortenLöschen
  2. Ein wunderschönes Deckchen hast du genäht,die Farbkombi gefällt ausgesprochen gut.
    Freihandquilten ist reine Übungssache und ich muss noch viel üben(lach)
    LG
    Gitta

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Barbara,
    Dein Hexa-Deckchen finde ich sehr schön und harmonisch in den Farben.
    Und was dein Quiltversuch angeht, die ersten Schritte sind die schwersten und mit viel Übung klappt es irgendwann viel besser!
    Ich bin auch gerade bei meinen ersten Versuchen.
    Liebe Grüße
    Marle

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Barbara,

    ich kann deine Arbeit nur bewundern. Für mich ist das alles unvorstellbar, das so etwas machbar ist. Ich habe da zwei linke Hände. Ich bewundere deine Arbeit und das Deckchen sieht genial aus. Du erreichst deine Ziele ganz sicher denn du hast den nötigen Ehrgeiz dazu. Ich bin wirklich gespannt auf deine nächsten Werke. Ganz liebe Grüße Silvi

    AntwortenLöschen
  5. Das Deckchen ist wirklich super schön geworden und die Stoffe sind eh ein Traum...
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar und das Du Dir die Zeit dazu genommen hast.
Ganz liebe Grüße
Barbara