Mittwoch, 19. September 2018

Fancy Folded Star ...



... so nennt sich dieser Block, an dem ich mich die letzten beiden Tage versucht habe.

 Übersetzt kann man diesen Stern auch "gefalteten Stern" nennen, denn er wird aus lauter Rechtecken, die in einem bestimmten Abstand stehen müssen, aufgenäht und anschließend gefaltet werden. Für's erste bin ich mit meiner Arbeit mehr als zufrieden.

Hier die Darstellung des halben Sterns:


Man kann schon erkennen, daß immer 2 Stoffhälften zu einer Spitze gefaltet werden.

Und so sieht das Ganze aus wenn die Rechtecke auf den quadratischen Unterstoff aufgenäht sind:


Ein einziges Stoff-Wirr-Warr, aber wenn man erst einmal den Anfang geschafft hat klappt es mit dem Falten doch ganz gut. Eines habe ich bei diesem Block festgestellt, hier kommt es wirklich auf genaues Arbeiten an.

Mal schau'n, was ich nun mit diesem tollen Stern weiter machen werde.

Entdeckt habe ich diesen Block in unserer  "Patchwork- und Handarbeitsgruppe"  bei Facebook. Im Internet nach einer Anleitung gesucht und auch gefunden. Und wenn ich was Neues sehe muß ich es einfach mal ausprobieren. Nicht umsonst habe ich das Motto:

"Lernen ist wie rudern gegen den Strom - wer aufhört, treibt zurück." 

https://4.bp.blogspot.com/-RT8eeaeonxk/WQG4iqaYkqI/AAAAAAAAHyM/ui_MjDSEeuUVplpwOPeyvPvZSp-4iU07gCLcB/s1600/Midweek%2BMakers.jpg https://sewfreshquilts.blogspot.com/2018/09/lets-bee-social-242.html




Donnerstag, 13. September 2018

Überraschungspost

Gestern kam ganz unerwartet für mich ein Päckchen an. Erst mal gucken, wer der Absender war, ich hatte doch gar nichts bestellt .... aha, diese Absenderin kannte ich, sehr gut sogar. ;-)) Es war meine liebe Freundin  Helga. Komisch, wir hatten doch miteinander telefoniert und sie hat so gar nichts erwähnt ... 
Richtig neugierig bin ich geworden und ruck-zuck war das Päckchen auf.

Jaaa - große Freude über das was dann zum Vorschein kam .... ach, ihr möchtet es auch wissen? OK, ich habe mal ein paar Fotos gemacht, extra für euch, ich weiß ja wie neugierig ihr seid (ich ja auch bei euch, lach).





Ein ganz toller Jahreskalender für 2019 bei dem aber auch gar nichts fehlt, wie ihr sehen könnt. Hier ist wirklich alles griffbereit, wie sich das für einen anständigen Haushalt gehört. (lach)

Das Ganze wurde dann noch begleitet von dieser goldigen Karte. Das "Danke" bezog sich auf ein Geschenk, was sie leider wegen Nähmaschinenschaden, ich hatte berichtet, erst vor Kurzem von mir bekommen konnte.


Liebe Helga, Du bist schon ein kleiner Schelm, mir so gar keine Andeutung am Telefon zu machen ... tz, tz, tz - ich sag auch hier noch einmal ganz herzlichen Dank. Ich hab mich riesig darüber gefreut.



Dienstag, 11. September 2018

Streifensocken mit Hindernissen

Dieses Paar Socken, welches ich gerade am stricken bin hat es echt in sich.
Erst bricht mir die Nadel und jetzt .....

So eine teure Sockenwolle und dann sowas...???

Mitten im Farbverlauf hört einfach die Farbe auf und der Faden wird rohweiß und das auf 1,90 m Länge. Abschneiden wieder ansetzen ist nicht, weil sich dann das komplette Farbmuster verschiebt. Echt blöd.
Hab jetzt mal die Firma Lang Yarns in Deutschland angeschrieben und bin gespannt was die antworten werden.






Mittwoch, 5. September 2018

Dackel mit "Wackelohr" - FERTIG

Nach dem meine "Große" (Pfaff expression 150) endlich wieder problemlos, Dank meinem Nähmaschinen-Doktor, näht konnte ich endlich den Dackel quilten und fertignähen. Die zukünftige Besitzerin hat ihn inzwischen auch erhalten und sich riesig darrüber gefreut, somit kann ich euch das fertige Wandbild auch noch einmal zeigen .



Ist doch mal klar, daß Hunde auf dem "Pflaster" Gassi gehen. ;-)

https://moderncolognequilter.blogspot.com/2018/09/mpm-10-sept-fur-christiane.html http://lovelaughquilt.blogspot.com/2018/09/monday-making_9.html



Dienstag, 28. August 2018

Es wird Herbst ...

Ein schaffensreiches Wochenende liegt hinter mir.
Hatte ich mich doch letztens bei einem 2-farbigen Binding verschnitten. Genauer gesagt hatte ich die verkehrte Farbe breiter geschnitten - dumm gelaufen. Aber was macht Frau nun mit dem langen doppelfarbigen Streifen??? Einfach wegschmeißen - auf keinen Fall!

Ganz einfach, noch 2 lange andersfarbige Streifen annähen und ein mini breites Lasagnetop nähen.
Die gleichen 4 Farben habe ich dann auch noch für den äußeren Rand genommen, wobei die 4. Farbe dann das Binding wird. Gefiel mir schon mal für's erste ganz gut, aber irgendwie sah das ganze noch ein wenig kahl aus. Die Lösung hatte ich in anbetracht der bevorstehenden Jahreszeit schnell gefunden. Blätter müssen noch drauf, dann müßte es passen .... ?! Es paßte und jetzt gefällt mir das Top echt gut.


In den nächsten Tagen werde ich die Blätter festnähen, ein wenig Blattstruktur reinbringen und dann noch ein bisserl quilten. (Derzeitige Größe: 29" x 17")

Zuwachs gab es vergangene Woche auch noch bei mir ...... eine gewiefte kleine Nähmaschine, die ich schön zu Patchworktreffen etc. mitnehmen kann. Ist so ein kleines Leichtgewicht mit ihren 6 kg und mit allem Komfort ausgestattet. Es ist die kleine PFAFF-passport 2.0. 



Den Anschiebetisch habe ich mir natürlich auch gleich mitgenommen, zumal dieser in einer Tasche ist und diese wiederrum an der festen Haube eingehangen werden kann. So hat man immer beides zusammen.
Ganz bewußt habe ich die 2.0 genommen und nicht die 3.0 mit dem Fadenabschneider. Letzteres hat die Angewohnheit, doch mal schnell nicht richtig zu funktionieren oder gar kaputt zu gehen und außerdem dafür auch noch mal 100 € mehr ausgeben... ?! Ich habe sehr gut funktionierende Scheren und für das Geld kaufe ich mir lieber ein paar Stöffchen.

Hab ich heute auch gleich in die Tat umgesetzt. In unserer Patcheworkgruppe habe ich erfahren, daß gar nicht soweit von uns ein kleines aber feines Patchworkgeschäft gibt. Tja, da wir nun schon einmal über Land gefahren sind, daß Wetter auch noch schön war, haben wir die Gelegenheit genutzt und sind noch ein Stückerl weiter zu dem Patchworkgeschäft gefahren. Der Weg dort hin ging an einem riiiiiiesigen Windmühlen-Feld vorbei - weit über 100 Windmühlen standen da und es gab für die Windmühlen ein eigenes Umspannwerk. Ob das aber alles so gesund ist, wie man uns weismachen will .... ich hab da so meine Zweifel und eigene Erfahrungen mit den hiesigen Windmühlen, die leider nicht die besten sind.

Immerhin, als ich in dem Patchworkgeschäft ankam waren meine Augen schon wieder am glänzen. Ich wollte ja nur mal schau'n, was es dort so gibt. Irgendwie haben es doch tatsächlich 2 Stoffpäckchen (ich hab die gleichen Farben genommen) mit je 10 Stoffstreifen à 15 x 110 cm in meinen Korb geschafft ... aber mehr nicht, ganz ehrlich. Hab aber schon mal für mein nächstes Teil-Handnäh-Projekt Ausschau gehalten .... war schon eine gefährliche Situation für mich ... (doll lach) ... aber wem erzähle ich das. Ihr kennt das ja alle selber nur zu gut. ;-)


Konkret weiß ich noch nicht, welches Projekt das wird, aber die Stoffe haben mir einfach gefallen.

Als wir dann wieder zu Hause waren meinte Männe grinsend: "Beim nächsten mal wenn wir da her fahren nehme ich mein "Einzelkämpfer-Besteck" mit, Kompass, Spaten, Taschenmesser, Feuerstein und EPa-Paket (Einmannpackung Verpflegung - sowas kann nur von einem langjährigen Ex-Bundeswehrler kommen) mit!" Ich muß zu seiner Ehre gestehen, es ging schon heftig berghoch und viel durch Wald und Flur. Die Krönung war dann auch noch, daß das Navi uns auf der Rückfahrt (allerdings dann eine andere Strecke) durch einen Waldweg führen wollte. Wir haben uns darüber köstlich amüsiert im Auto.



Donnerstag, 16. August 2018

PFAFF expression 150 ....

... diese Maschine hatte ich mir am 04.10.2012 gekauft - aus heutiger Sicht sage ich: LEIDER !

Diese PFAFF-expression 150 machte von Anfang an Probleme und das Wort "Montagsgerät" bekam für mich eine neue Dimension. Froh bin ich, daß wir hier vor Ort einen Pfaff-Nähmaschinen-Mechaniker haben, der mir toll zur Seite stand und noch steht.

Nachdem er die Maschine gleich zu Anfang neu justiert hat, was sogar das Gehäuse mit einbezog, ging sie einigermaßen. Bis ich anfing mich mit Patchwork zu befassen. Damit ging der erneute Fehlertanz los. Mehrmals besuchte ich die Werkstatt und ging voller froher Erwartung auf das Nähergebnis nach Hause. Ein paar mal ging es gut und dann war der Faden immer und immer wieder angeschlizt und aus war's mit der Nähherrlichkeit.

Inzwischen war/bin ich so gefrustet, daß ich mich nach einer neuen Nähmaschine schon mal im www umgesehen und auch unter Nähfreundinnen schlau gemacht habe, welche Nähmaschine denn so am besten zu händeln ist.

Noch einmal rief ich bei meinem Nähmaschinenmechaniker an und teilte ihm auch meinen Plan mit, bevor ich gänzlich die Lust am Patchworken verliere mir eine andere Nähmaschine zu kaufen, aber keine PFAFF mehr.

Er versprach mir, daß er sie sich noch einmal anschauen  will. Das geschah gestern. Er hat alles untersucht, was für diesen Fehler so in Betracht kommt. Entfernte auch die Abdeckung über dem Nadeleinfadelschlitz - Es war alles in Ordnung, nirgendwo ein Fehler zu sehen. Dann nahm er die Abdeckung von dem Einfädelschlitz und wollte diese draufmachen. Packte zufällig auf die untere Wölbung, bei der von der Innenseite wie ein Plastikzahnkranz vorhanden ist und erschrak  ... hielt mir das Teil entgegen (ich war während der ganzen Maschinenuntersuchung dabei) und bat mich, ganz vorsichtig auf den Zahnkranz zu packen. Ich war sprachlos - da war so ein scharfer Grat dran, daß man, wenn man unvorsichtig dran geht, sich den Finger verletzen konnte. Scheinbar war dieses Teil bei der Herstellung nicht ganz mit Kunststoff gefüllt worden, was ja immer mal bei der Fertigung passieren. Nur das man so ein defektes Teil dann auch noch in eine Maschine einbaut, da unterstelle ich dann wirklich Absicht und Schlamperei in der Firma!


Bei dem gelben Stern befindet sich innen dieser Plastikzahnkranz und so sieht er von unten fotografiert aus:


Da so ein Teil in keiner Werkstatt vorrätig ist um dies auszutauschen nahm der Mechaniker feinstes Schmirgelpapier und entgratete diese Ecke, bis sie wieder glatt und ein wenig abgerundet war. Anschließend die Abdeckung wieder drauf gesetzt und was soll ich sagen .... der Nähtest klappte nach einer 3/4 Std. Reparaturzeit wie geschmiert.

Ganz happy bin ich nach Hause, habe mich spontan an mein Quiltbild gesetzt und kleine Pflastersteine gequiltet - es gab auch zu Hause keinen Fadenriß mehr. Innerhalb einer Stunde habe ich fast den ganzen unteren Teil des Bildes ohne Unterbrechung quilten können.

Sagt doch mal ehrlich, soviel Neuansätze - das frustet wirklich.


Und das hatte dann nach der Reparatur wieder richtig Spaß gemacht fertig zu quilten.

;-) Hunde laufen schließlich auf Pflastersteine. Jetzt fehlt nur noch der Himmel auf dem Bild und dann kann ich das Binding sowie die Aufhängung dran nähen. Die liebe Dackel-Freundin, für die ich das Bild gemacht habe, erwartet schon sehnsüchtig dieses Wandbild.

Dem hiesigen Pfaff-Mechaniker sage ich von hier aus noch einmal ganz herzlichen Dank.



Montag, 13. August 2018

Neue Wetteranzeige

Ihr Lieben, damit ihr auch mal wißt, wie es wettertechnisch bei uns so zugeht habe ich ja schon seit geraumer Zeit ein "Wetterbild" (in der Sidebar links oben) für euch bereitgestellt.
Ab heute hat sich das Aussehen des Wetter-Images (geht bei Anklicken des Wetterbildes auf neuer Seite auf) gravierend verändert und wie ich finde, sehr angenehm. Sogar das Wetterbild könnt ihr jetzt "zoomen" (vergrößern). Ihr braucht nur mit der Maus in das Bild zu fahren.
Alle Daten die Nötig sind stehen schön übersichtlich bereit. Da hat Männe sich wirklich 1 Woche lang tag-täglich große Mühe beim Programmieren gemacht, bis er das Image so übersichtlich stehen hatte. Etliche Gummibärchen und -früchte gingen dabei als Nervennahrung drauf. ;-)).

Hast Du toll gemacht, vielen Dank für Deine Ausdauer und Mühe .....




Freitag, 10. August 2018

Passacaglia Quilt .... der 1. Rand

Die Würfel für die Hintergrundfarbe sind gefallen. ;-))

Es ist der Stoff "Fusion" (Robert Kaufmann) in einem herrlichen "Navy" blau.
Der  erste Rand um meinen Passacaglia ist angenäht, waren nur 142 Teile ...


 ... wie ich auf diese Farbe gekommen bin? Ich hatte mir mehrere Farben ausgesucht, allerdings war da absolut kein blau dabei. Meinen Fotoausschnitt hatte ich dann auf die verschiedenen Farben aufgelegt ... sah aber gar nicht gut aus. Also, neue Farben ausgesucht. Das blau als solches gefiel mir dieses mal gut und so habe ich es einfach mal halbherzig dahintergelegt und .... wow .... das wars! Diese Farbe bringt meinen Passacaglia zum strahlen, so wie ich mir das immer vorgestellt habe.

So sah das Testbild mit blau aus:


Sagt doch mal ehrlich, diese Farbe hat das gewisse "Etwas".

Heute habe ich mein Eßzimmer zusammengeschoben um mir Platz auf dem Fußboden zu schaffen. Teppichboden und zeichnen passen nicht zusammen, also mußte der Steinboden dort herhalten. Ich mußte feststellen, in meinem Alter krabbelt es sich nicht mehr so einfach über einen längeren Zeitraum auf dem Boden rum (beim nächsten Quilt muß das definitiv anders gemacht werden!). 
Irgendwie mußte ich ja wissen wie groß die Stoffstücke für den ergänzenden Randabschluß werden müssen, zumal ich ja den Umriß vom Passacaglia-Top brauchte. Das genauer Ausmalen der Skizze (auf dem Papier unter dem Quilt, 1. Bild) mach ich allerdings erst morgen, für heute reichts mir wirklich. ;-)

Ich zeig euch noch ein paar Ausschnitte aus dem Rand:


Das ist der wunderschöne Hintergrundstoff von Robert Hoffmann, "Fusion - Navy".


Wenn ihr mal genau hinschaut, dann seht ihr, daß die dunklen Schattierungen die Form eines Herzes haben. Als ich den Stoff das erste mal ausgebreitet hatte ist mir das sofort aufgefallen. :-)

Eine Bitte habe ich noch:
Wenn ihr meine Erweiterungen (siehe hier) an meinem Passacaglia nacharbeiten wollt, seid fair und erwähnt, daß sie von mir sind. Ich habe sie in mühevoller Kleinarbeit selbst entworfen, Danke.

Bin gespannt, wie euch meine Farbentscheidung gefällt.

http://confessionsofafabricaddict.blogspot.com/2018/08/can-i-get-whoop-whoop-we-interrupt-our.html




Sonntag, 5. August 2018

"Kaffeeduft"...

... so heißt der neue BOM ab 1. Sept. 2018, der von 3 PP-Quilt-Designerinnen zusammen gestartet  wird:

Ula Lenz      Claudia Hansenbach      und     Regina Grewe


Ich hatte ja schon 2016 den BOM "Lichtblicke" von Ula Lenz mitgemacht und das war so ein tolles Arbeiten. Mitte des Monats konnte ich schon kaum noch den 1. des Folgemonats erwarten, so gespannt war ich auf das nächste Teil.

Mit Sicherheit haben die drei Damen für uns wieder was ganz tolles entworfen, davon bin ich jetzt schon überzeugt.  Das Vorlagenbild des Quiltes läßt schon einiges erahnen.

Damit mir kein Monatsbild entgehen kann und vielleicht euch auch nicht, wenn ihr jetzt "infiziert" seid von dem BOM "Kaffeeduft", habe ich den BOM in die Sidebar links mit reingenommen.

Ich freu mich auf den 1. September - und vielleicht ihr ja jetzt auch.



Samstag, 4. August 2018

Diese Hitze ...

.... wird langsam wirklich lästig.

Hier mal die Temperaturen von Gestern:

Ist fast wie ein Kalenderpanoramabild.

 
 Ich hab in unserer Familie das alte "Beamten-Mikado-Spiel" wieder eingeführt:

Wer sich zuerst bewegt hat verloren. :-))

Soll ja noch die ganze nächste Woche so weitergehen und dann eeeeeeeendlich ein bisserl kühler werden.

Haltet alle durch - bald ist wieder Winter ...




Montag, 30. Juli 2018

Guten Appetit ...

... so ein leckerer Salatteller schmeckt am allerbesten bei der Hitze. Gab's bei uns gestern Mittag. :-))


Da macht sogar die Hitze nicht so viel aus ...



Dienstag, 24. Juli 2018

Passacaglia Quilt ....

.... die Rosetten, samt der von mir entworfenen Erweiterungen, sind alle geschafft!!!   :-))

Nähzeit bis jetzt:  10.07.2017 bis 23. 07.2018.
Derzeitige Größe ist 165 x 185 cm.

Gestern konnte ich auch ein gutes Draufsicht-Foto auf der Wiese machen und es dann fein säuberlich ausschneiden. Ich weiß, war viel Arbeit, mußte aber sein. Nur so konnte ich die Farbe des dazupassenden Hintergrundes rausfinden. Nur soviel, die Farbe, die ich eigentlich mal geplant hatte, sah sowas von ätzend aus. Dafür paßt aber eine andere, an die ich eigentlich gar nicht gedacht hatte, super dazu. Schnell wie ich bin hab ich auch schon den Stoff dazu bestellt. (lach)

Ihr wollt wissen, was für eine Farbe? Wird absolut nicht verraten - noch nicht (grins).  Jetzt wollt ihr aber mit Sicherheit eine Gesamtaufnahme von meinem Passacaglia sehen .... bitte sehr.


Zur Erinnerung, hier noch einmal ein Bild von der ursprünglichen Größe.


Schon ein kleiner Unterschied, oder? ;-))

Jetzt gibt es eine kleine Entspannungspause und dann geht es weiter, soll ja irgendwann mal fertig werden ...

https://www.quiltingroomwithmel.com/2018/07/fiber-tuesday-166.html#more https://sewfreshquilts.blogspot.com/2018/07/lets-bee-social-235.html http://emsscrapbag.blogspot.com/2018/07/moving-it-forward_23.html