Mittwoch, 5. August 2020

"Les Fleurs du Mardi" - 5. und 6. Block

Einen kleinen Fortschritt beim Gilde-Fleus du Mardi kann ich verzeichnen, die Blöcke 05. und 06. sind inzwischen fertig geworden.

Block 05:


Block 06:

Für euer Reinschauen auf meinen Block bedanke ich mich.
 
 
 

Sonntag, 12. Juli 2020

Espresso-Mugrug

Hallo ihr Lieben.

Das "Latte Macchiato-Mugrug" hatte in den Gruppen, denen ich angehöre, großen Anklang gefunden. Deswegen habe ich mich entschlossen, hierzu eine Vorlage für euch zu zeichnen. Ihr findet sie im unteren Teil des Beitrags.

Bevor der Stoff noch lange im Schrank rumliegt habe ich gleich noch die Teile für ein 2. Mugrug rausgeschnippelt. Weil nicht mehr viel von dem Stoff übrig ist kann er nun getrost in die Restekiste für Kleinteile wandern.

Diesmal ist ein "Espresso-Mugrug" entstanden, hatte sich einfach so ergeben.



Entstanden sind beide Mugrug's aus nachfolgenden Schablonenteilen:

Pentagon, Kantenlänge 3 cm
Raute, Kantenlänge 3 cm
Dreiecke, Kantenlänge 3 cm, Weite unten 1,8 cm,  Spitze 36°
Trapez, unten 7,8 cm

Die Teile werden von Hand zusammengenäht (gelieselt).

Die Originalgröße des Mugrugs habe ich in der PDF aufgezeichnet. Die PDF-Vorlage ist nur für private Zwecke erlaubt.

Hier noch einmal beide Kaffee-Mugrugs zusammen.




Viel Spaß beim Nachnähen.



Sonntag, 5. Juli 2020

Mugrug zum Latte Macchiato

Hallo ihr Lieben.

Schon lange hatte ich den Wunsch ein richtig passendes Tassen-Mugrug für meinen heißgeliebten und von mir viel getrunkenen Latte Macchiato zu nähen. Dieses Wochenende hat es geklappt.

Schon länger verweilte im Stoffschrank ein kleines Stück Patchworkstoff, daß mir dafür richtig geeignet schien. Mir fehlte nur die zündende Idee. Gestern Morgen kam sie dann. Lust zum Maschinenähen hatte ich nicht besonders, ich wollte lieseln. Also schöne Stücke aussuchen, ausschneiden und von Hand zusammennähen und alles sollte die Farben des Latte Macchiatos haben.

So sieht nun man gelieseltes "Latte Macchioato-Murug" aus, paßt perfekt dazu.


Selbst den kleinen braun/creme Streifen konnte ich für das Binding herauspicken. Wobei, ich muß ehrlich gestehen, es ist kein doppeltes sondern nur ein einfaches Binding. Auf der Rückseite habe ich es dann ein klein wenig eingeschlagen. Ist aber nicht schlimm für mich.


Sieht doch richtig edel aus, oder?  Jetzt seht ihr auch, warum ich die 2 Kaffebohnen solo in den Rauten ausgesucht hab.


Und das war das Stück Stoff (50 x 70 cm)


Danke für euer Reinschauen in meinem Blog.



Mittwoch, 1. Juli 2020

Kleines Handnähprojekt

Das mußte jetzt einfach mal aus zwei Gründen sein. Zum einen als kurze Erholung vom großen Quilt und zum anderen, weil ich immer noch das Sternendecken von Weihnachten auf meinem Flurschrank hatte (schäm). 
Auslöser war eine Patchworkkollegin, die "Hexagon-Blocks" nähte um einen Quilt zu gestalten. Die Art des Blocks gefiel mir sehr gut und wenn ich den etwas größer nähe hat er genau das Maß was ich als neues Deckchen brauchte.
Nicht lange gezögert, Hexagon-Schablonen ausgedruckt und losgelegt. Die Arbeits-Vorlage von Claudia Schmidt dazu hätte ich allerdings besser anschauen sollen. Es sind nämlich im äußeren Rand Fünfecke statt Hexagons, die ich stereotyp genommen habe. Wie sag ich dazu: Dumm gelaufen aber nicht aussichtslos auf ein vernünftiges Ergebnis.  Patchworkerinnen sind ja grundsätzlich flexible Menschen - also, Lineal genommen, angelegt und ruck-zuck die Hexagons auf Fünfeck "getrimmt". Schon war mein Deckchen wieder richtig.



Damit es am Rand nicht ganz so fad ausschaut habe ich ein 2farbiges Binding angenäht. Das Maß des Deckchens ist nun von rechts nach links 29 cm und von Spitze zu Spitze 33 cm, genau wie ich es auch brauchte.

Noch ein paar Bilder zum Schmunzeln:

Fleißig Hexagons angefertigt, sehen aber auch gut aus ...


... ist doch perfekt getrimmt, oder?


Wie heißt es doch in der Mathematik: Das Ergebnis zählt, nicht der Weg dahin!
Trotzdem gelobe ich, beim nächsten mal besser aufzupassen. Die Trimmung geht nämlich nur, wenn man ein Binding um das Ganze näht.



Montag, 15. Juni 2020

Home Sweet Home

Im Patchworkforum hatten wir einen Mugrug-Swap mit dem Thema "Home Sweet Home". Lange hab ich überlegt wie ich das gestalten könnte, bis mir dann eine Anregung bei Pinterrest zu Hilfe kam. So ein Pilz-Häuschen ist schon was bezauberndes, daß war genau das richtige. Und dann habe ich mir gedacht, so ganz ohne Bewohner ein Pilz-Häuschen sieht irgendwie traurig aus.

Aber schaut selber wer in diesem Pilz-Häuschen wohnt ...


Die fleißige Besitzerin (sie ist nur knapp 3 cm groß und auch mit Nähmaschine angenäht ...


Den Schriftzug habe ich selber aufgezeichnet und mit ganz normalem Nähgarn in Kettstich von Hand gestickt.


Bei der Tauschpartnerin ist es inzwischen angekommen, deswegen kann ich es euch zeigen. Es gefällt ihr sehr gut und dem Mugrug einen Ehrenplatz in ihrem Nähzimmer geben.

Bei der Gelegenheit möchte ich euch auch gleich mein Mugrug, welches ich bekommen habe, zeigen. Ich finde, es ist ganz allerliebst und eine Tasse werde ich auf dieses hübsche Mugrug garantiert nicht draufstellen ... 


... mal ehrlich, würdet ihr doch bestimmt auch nicht, oder? 

https://lovelaughquilt.blogspot.com/2020/06/monday-making_15.html