Dienstag, 4. Dezember 2018

Eine Überraschung ....

... aber vom Feinsten kam gestern bei mir an.

Eigentlich war der ganze Tag voll gespickt mit Terminen und so bekam ich erst abends mit, daß der Postbote mir ein Packerl von meiner lieben Freundin Anna gebracht hatte. Komisch, irgendwie hatten wir so gar nichts ausgemacht ...?
Vorsichtshalber habe ich dann doch erst einmal mit ihr geskypt, so kurz vor Weihnachten weiß man ja nie, ob man ein Packerl aufmachen darf oder nicht. ;-)
Ich durfte und dann ....................... hab ich vor Freude echt gequietscht (doll lach). Was glaubt ihr, was da schönes drin war?

Tatatataaaaaaaaa........

.... ein Adventsbuch!

 Kürzlich hatte sie so ein tolles Adventsbuch für ihren Firmling (obwohl schon erwachsen ;-)) gebastelt. Was habe ich dieses schöne Buch bewundert. Aber das Anna so etwas schönes auch für mich bastelt - im Leben hätte ich nicht damit gerechnet, zumal ich auch weiß wieviel Arbeit und Aufwand darin steckt. 

Sicher wollt ihr sehen, wie es auch innen ausschaut - na dann ....


24 Kistchen sind darin, die Männe und ich uns mit dem Öffnen teilen sollen. Aber klar doch, Anna, da wird Männe schon peinlich drauf achten, daß er nicht zu kurz kommt (hüstel ;-) ).


Und weil heute Barbara-Tag ist darf ich die Nr. 4 aufmachen :-)



Ihr seht, in so ein "Tages-Packerl" geht ganz schön was rein.

Liebe Anna, hab ganz herzlichen Dank für dieses wunderschöne Geschenk. Ich weiß zwar nicht, womit ich das verdient habe, aber Du hast mir damit eine riesige Freude bereitet. Hast Du ja gestern Abend auch live mit bekommen.

Erwähnt hatte ich schon, daß heute Barbara-Tag ist. Meine Zweige habe ich geschnitten und in die Vase gestellt. Jetzt schau ich mal ob bis zum 24.12. wirklich ein paar aufgehen.


Geschmückt ist unser Esstisch, wie soll es anders sein, mit meinem Lieblings-Weihnachtstischläufer.



Freitag, 30. November 2018

Kennt ihr das...?

Es läßt einem keine Ruhe und man möchte doch sooooooo gern schon mal ein erstes Ergebnis sehen.
Genauso ist es mir heute ergangen. Die Applikationsteilchen hatte ich am späten Nachmittag alle fein säuberlich ausgeschnitten und jetzt wollte ich unbedingt weitermachen, wollte sehen ob das Vogelbild sich auch nach meiner Vorstellung entwickelt....

Es sieht genauso aus wie ich es mir vorgestellt habe und ist für mich traumhaft schön geworden.


Die Stöffchen, die ich mir für die Blätter und das Federkleid der beiden Meisen ausgesucht habe passen ganz toll zu dem Hintergrund, besser hätte es nicht sein können.




Jetzt steht mir noch der schwierigste Akt bevor. Alle Teile müssen noch fein säuberlich mit der Nähmaschine angenäht werden. Für diese Arbeit werde ich mir aber richtig Zeit nehmen, damit es auch ordentlich wird. Wie sag ich immer: Gehudelt wird nicht! ;-))

http://lovelaughquilt.blogspot.com/2018/12/monday-making.html http://emsscrapbag.blogspot.com/2018/12/moving-it-forward.html




Es darf geschnippelt werden ...

Die einzelnen Applikationsteile meines wunderschönen Vogelbildes sind abgezeichnet, aufgebügelt und grob ausgeschnitten. Jetzt geht es an die Feinarbeit des Ausschneidens.

Vogel Nr. 1

Vogel Nr. 2

Blätter

Damit nichts bei den vielen kleinen Applikationsteilen durcheinanderkommen kann habe ich es schon gleich auf einzelnen Tellern/Schale sortiert.

Jetzt sage ich nur noch: Scharfe Schere genommen und los geht's .....




Sonntag, 25. November 2018

Neue Herausforderung

Im Oktober, bei unserem Forumstreffen hatte ich mir auch eine ganz besondere Vorlage gegönnt. Eine Applikationsbild von McKenna Ryan. Von den vielen schönen Vorlagen hat mich hierbei ganz besonders das Bild mit den Zweigen und den beiden Meisen fasziniert, "Aurora Ridge - Feather Flurry". Es ist einfach zu schön. 
Schwierig ist es für mich allerdings an die dazugehörigen Stoffe zu kommen. Einige habe ich bekommen, bei anderen muß ich einfach improvisieren, aber so ist das ja oft beim Patchwork. ;-)

Die erste Hürde, den Hintergrund des Wandbildes habe ich heute geschafft und trotz anfänglicher Skepsis bin ich mit meiner Farbwahl doch sehr zufrieden.


Damit ihr einen Vergleich zum Original habt hier ein Bild von der Hülle.


An dem Innenleben bin ich jetzt fleißig am Arbeiten. Die Zweige sind auch schon fertig ausgeschnitt. War eine mordsmäßige Friemelei, hat aber trotz allem Spaß gemacht.





Damit ihr mal so einen kleinen Einblick in die Größenverhältnisse der Äste habt; an der dicksten Stelle (Astgabeln) messen sie 1 cm, ansonsten zwischen 0,3 - 05 cm.

Werde demnächst wieder einen kleinen Fortschritt von dem schönen Wandbild zeigen.



Mittwoch, 21. November 2018

Hexagon-Eulentasche

Bei unserem diesjährigen Herbsttreffen im Oktober vom PQF  hatten wir unter anderem einen Workshop zum Nähen einer Eulentasche aus Hexagons.
Klar, daß wir bei dem ganzen Klönen, Austauschen und Bestaunen von Werken der anderen natürlich nicht die Tasche fertig bekommen haben. War auch gar nicht zu erwarten ;-).
Die angefangenen Werke haben wir dann mit nach Hause genommen um sie dort zu vollenden. Die Augen habe ich allerdings etwas anders gestaltet als eigentlich vorgegeben. Mir gefiel dieser freche Blick bei meiner "Eule" einfach besser. Und soeben ist meine Eulentasche fertig geworden.

Die Maße sind 21 x 13 x 12 cm  (BxHxT) und es geht schon ganz schön was rein. ;-)).  Die Kantenlänge der Hexagons sind 4 cm.