Sonntag, 1. November 2015

Kapuzenshirt Nr. 2

Seit etlichen Jahren  habe ich Stoffstücke von Trigema in meinem Schrank liegen, die endlich mal verarbeitet werden wollen. Dieser Stoff bietet sich für Wellness-/Homeware regelrecht an. Somit kommt für mich nur ein Kapuzenshirt (ich liiiiiiebe diese Shirts) in frage. 
Der Schnitt ist von Pattydo, nach diesem haben Anna und ich gemeinsam dieses Wochenende ein Kapuzenshirt genäht.

Mein Schnittmuster mußte ich am Halsausschnitt um 1 cm tiefer setzen, da ich a) Probleme hatte meinen Kopf durchzustecken und b) war mir der vordere Kragenausschnitt viel zu hoch. Die Kapuze habe ich unverändert gelassen, da sie sich vorn sowieso überlappte und ich es damit ausgleichen konnte. Beim nächsten Kapuzenshirt werde ich auch die Oberweite etwas lockerer gestalten, da sie doch extem Figuranliegend ist. Ansonsten bin ich mit dem Schnitt sehr zufrieden.
Genäht habe ich das Kapuzenshirt bis auf die Steppnaht an der Kapuze und das Aufnähen der Kängurutasche diesmal nur auf der Overlock-Maschine. Und so sieht mein Ergebnis von unserem gemeinsamen Nähwochenende aus:

                       Vorderseite:                            


Rückseite:








So etwas sollte einer Näherin auf keinen Fall passieren ...... die Naht des Armelbündchens liegt außen - also, auf ein Neues (lach). Auftrennen tu ich keine Overlocknaht! Ich habe kurzerhand die Schere genommen und den halben Zentimeter abgeschnitten. Ihr seht, ich bin keineswegs fehlerfrei und mir passiere genau so Mißgeschicke wie jeder von euch.





Kommentare:

  1. Das Kapuzenshirt sieht toll aus, egal wo die Naht liegt.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Das Shirt ist absolut klasse. Ich glaube, ich muß mir auch mal eines nähen.
    LG
    Jeannette

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar und das Du Dir die Zeit dazu genommen hast.
Ganz liebe Grüße
Barbara