Freitag, 18. November 2016

Doppelt genäht ...

 ... hält besser, sagt man. In diesem Fall hatte ich aber beim Ausdrucken der PDF-Vorlage von Ula Lenz einfach nicht auf die richtige Größe geachtet - und schon war's passiert. Das Oktober-Fenster war knapp 2 cm zu klein gegenüber allen anderen Fenstern.
Keine Angst, ich habe es korrigiert und noch einmal neu genäht in der richtigen Größe. Ich verhunze mir doch nicht meinen schönen werdenden Lichtblicke-Quilt (lach).

Was macht man aus einem einzelnen Fenster? Kurz überlegt und dann für ein kleines Wandbild entschieden. Noch ein wenig Sashing drumrum genäht, noch einen kleinen Abschlußrand dazu und schon ist das Top fertig.


Bei diesem Schmuddelwetter war einfach kein anderes Foto möglich.
Jetzt habt ihr auch schon mal einen kleinen Vorgeschmack darauf, welche Farben ich für meine kleinen Zwischensterne benutzt habe ... es wird immer spannender, oder?!

Jetzt dauert es gar nicht mehr lang bis zum letzten Fenster .....  

http://fortworthfabricstudio.blogspot.de/2016/11/fabric-frenzy-friday_18.html   http://confessionsofafabricaddict.blogspot.de/2016/11/can-i-get-whoop-whoop-in-memoriam.html   http://freutag.blogspot.de/2016/11/freutag-180.html



Kommentare:

  1. Ich finde dieses Projekt eh megatoll.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. So pretty!!! You've done an amazing job. I need to get back to my set of blocks. Love!!!

    AntwortenLöschen
  3. Hach sooo was schööönes...ich finde das Bild total tolll.... :)

    Viele Grüße die Nähbegeisterte

    AntwortenLöschen
  4. Du hast einen schönen kleinen Quilt aus Deinem extra Block gemacht.
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar und das Du Dir die Zeit dazu genommen hast.
Ganz liebe Grüße
Barbara