Mittwoch, 10. Mai 2017

Einen langgehegten Wunsch ....

.... hab ich mir heute erfüllt. Ich habe mir endlich einen "Leuchttisch" zugelegt. Immer wieder hat es mich gefuchst, daß ich Zeichnung, die eigentlich per Leuchtkasten abzuzeichnen sind, nur an der Fensterscheibe abzeichnen konnte. Das ging natürlich auch nur bei Tageslicht.

Der neue Leuchttisch ist in DIN A3-Größe (wenn schon denn schon), mit LED-Beleuchtung und diese ist auch noch dimmbar. Zu dem ist er auch noch total flach - einfach herrlich das Gerät. Jetzt kan ich auch größere Zeichnungen damit abzeichnen.



Praktisch finde ich auch die Skalierung in Zentimeter oben und links am Rand.
Sicher werdet ihr jetzt sagen, so etwas kann man doch selber machen. Richtig, könnte man, hatten wir auch vor, zumal mein Männe Modellbauer ist und es für ein kein Problem wäre. Nachdem wir uns im Baumarkt und Internet umgeschaut haben wären wir aber nur allein mit dem Material zusammenzukaufen schon teurer gekommen. Von der Arbeitszeit mal ganz abgesehen. In diesem Fall war es letztendlich preiswerter ein fertiges Teil zu kaufen. Und über das freu ich mich jetzt riesig. :)





Kommentare:

  1. Hallo Barbara, Kannst du mir sagen wo du den Lichtpauser gekauft hast und was er kostet? Ich bügele seid Jahren auf ich bin damit aber nicht mehr zufrieden. Liebe Grüße Heidi ohne Blog. meine Email: heidi.schleuning@t-online.de

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe mir auch vor Monaten einen Leuchtkasten gekauft und würde am Fenster nur im Notfall noch arbeiten.

    Nana

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Barbara,
    um den Lichtkasten bist Du echt zu beneiden. Ich habe mir ja einen gebaut, der ist auch gut, könnte allerdings ein wenig heller sein. Verrätst Du, wo Du Deinen gekauft hast?
    Liebe Grüße Viola

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar und das Du Dir die Zeit dazu genommen hast.
Ganz liebe Grüße
Barbara