Mittwoch, 17. Juli 2013

Quadratische Schoki-Verpackung - Anleitung

Im März diesen Jahres stellte ich euch eine Schoki-Verpackung für eine quadratische Tafel (250 g) vor. Viele Emails erreichten mich, ob es dafür auch eine Anleitung geben wird.
Weil ich wieder mal ein kleines Präsent brauchte bin ich  Eurem vielfachen Wunsch nachgekommen und habe die große Verpackung gleich bildlich festgehalten.


Wo ich schon mal dabei war, habe ich auch gleich eine Verpackung für eine quadratische 100 g Tafel gewerkelt, die ihr dann am Schluß sehen werdet.

Benötigtes Material:
Fotokarton (beige) 270 g/m²
Designkarton (gemustert) 240 g/m²
Bastelpapier (braun) 135 g/m²
doppelseitiges Klebeband (rot  sehr starker Halt)
Kleberoller
3D-Klebepads (1mm x 1 mm), 1 Platte
ein Stück Alufolie
1 Klettpunkt
Lineal, Falzbeil, Cutter

Hier erst einmal die PDF-Vorlage für beide Tafeln. Damit die auch auf ein Blatt passten habe ich die Maße der kleine Tafel für die Zeichnung genommen und die abweichenden Maße für die große Tafel jeweils in Klammern darunter geschrieben. Ich denke, es ist übersichtlich genug.

Für die große Tafel nehmt bitte ein DIN A3 Fotokarton (270 g/m²), für die kleine einen DIN A4 Fotokarton. Auf diesen zeichnet ihr euch das jeweilige Modell nach den vorgegebenen Maßen auf und schneidet dieses mit einem Cutter aus.


Vergesst bitte nicht, die kleinen schaffierten Ecken wegzuschneiden. Dies dient dann hinterher der besseren Paßform. Die gestrichelten Linien mit einem Falzbeil kräftig nachziehen und entsprechend falzen.


Für das Dekor des Klappdeckels habe ich mir aus braunem Bastelpapier ein Viereck (14 x 14 cm) geschnitten und aufgeklebt.
Anschließend habe ich mir aus dem Rest des beigen Fotokartons kleine Quadrate von 1,7 x 1,7 cm geschnitten. Diese werden gleichmäßig in Reihen auf das braune Bastelpapier mit 3D-Pads (siehe Foto) aufgeklebt und bilden den Untergrund der Schoko-Stückchen. Da die große quadratische Tafel 6 Stückchen in einer Reihe hat, habe ich dieses auch hier übernommen.


Die Menge richtet sich nach der Größe das gemusterte Designkarton, welches von der oberen Seite her gerissen wird. Es soll ja wie eine "aufgebrochene" Schokolade wirken ;-).
Im Anschluß daran fertigt ihr die gleiche Menge an Quadraten in braunem Bastelpapier an. Dieses Mal nur 1,5 x 1,5 cm groß und klebt sie wieder mit 3D-Klebepads und die beigen Quadrate.


Nach dem die "Schoko-Stückchen" nun alle aufgeklebt sind geht es jetzt an den unteren Teil.


In der Größe passend zum Designkarton habe ich ein Stück Alufolie geformt, dessen oberen Abschluß ich ein wenig zusammengeknautscht habe. Der kleine glatte untere Teil Alufolie wird unter den Designkarton und beides zusammen auf die "Schokolade" geklebt.


Der Klappdeckel ist nun soweit fertig und jetzt kann die Verpackung wie auf dem Bild komplett zusammengeklebt werden.


Deckel und Unterkarton werden mit einem Klettpunkt versehen, damit die Verpackung auch richtig schließt.


Jetzt fehlt nur noch ein wenig Dekor. Hier habe ich ein braunes Schleifchen gewählt und ein Stanzteil "Danke" von Stampin Up.


Und so sieht die Verpackung der kleine quadratische Schokolade aus. Sie hat auch real nur  4 Stückchen in einer Reihe und irgendwie soll es ja auch fast "echt" wirken (grins) .


Ich hoffe, daß ihr mit meiner Anleitung gut klar kommt und bitte euch um einen Link zu meiner Seite, solltet ihr euer Modell in euren Blog stellen. Vielen Dank.

Viel Spaß und Erfolg beim Nacharbeiten !




Kommentare:

  1. Danke für deinen lieben Kommentar auf meinem Blog.

    Die Schokiverpackung schaut klasse aus! Möchte man am liebsten reinbeißen.

    Viele Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Hallöle Barbara,

    die Verpackung ist echt cool. Man muß schon aufpassen in was man dann reinbeißt (laut lach).
    Vielen Dank für die tolle Anleitung.

    Lieben Gruß, Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Hallöchen liebe Barbara, wahnsinnig Klasse, dass Du Dir die Mühe mit der Anleitung gemacht hast, herzlichen Dank! Meine TO-DO Liste ist wieder etwas länger geworden ;O))) Sieht aber auch sehr "echt" aus, Deine Schoki!
    Sei lieb gegrüßt, die Eva!

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Barbara
    da hast dir ja wieder eine Wahnsinns-Arbeit gemacht, vielen vielen Dank für die tolle Anleitung,deine tolle große 1. Schokiverpackung ist ja in meinen Besitz und hüte sie wie einen großen Schatz, aber der Inhalt der ist einfach verschwunden"grins"
    ich wünsche dir noch einen schönen Abend
    glg anna aus dem dampfigen Chiemgau

    AntwortenLöschen
  5. Superschön! Was für eine tolle Idee!

    Lg, katrin

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar und das Du Dir die Zeit dazu genommen hast.
Ganz liebe Grüße
Barbara