Freitag, 30. Mai 2014

Anleitung - Puppensocken


Puppensocken 
 (für Puppengröße 42-46 cm)


Immer wieder mal werde ich danach gefragt, wie Puppensocken gestrickt werden. Aus diesem Grund habe ich eine kleine Anleitung angefertigt und hoffe, daß sie verständlich genug ist. Wenn Fragen dabei aufkommen sollten, dann wißt ihr ja wie ihr mich erreichen könnt. ;-)

Material: Wollreste, Spielstricknadeln Nr. 2,5

Schaft: 30 Maschen anschlagen, auf 4 Nadeln gleichmäßig verteilen (8/8/7/7 M.) und zur Runde schließen.


Nun 12 Runden im Bündchenmuster (1 M. links / 1 M. rechts) stricken. Anschließend 7 Runden glatt rechts stricken.

Ferse: Die Maschen der 1. und 2. Nadel (16 M.) auf eine Nadel heben und in Hin- und Rückreihen 8 Reihen stricken.


Für das Fersenkäppchen die Maschen durch 3 teilen (5/6/5), 10 M. glatt rechts stricken, 1 M wie zum rechts stricken abheben, 1 M. rechts stricken und die abgehobene Masche darüber ziehen. Arbeit wenden. Die 1. Masche abheben, 4 Maschen links stricken, 2 M. links zusammen stricken. Wenden, 4 Maschen rechts stricken, 1 M wie zum rechts stricken abheben, 1 M rechts stricken und die abgehobene Masche darüber ziehen. Wenden und so lange wiederholen bis nur noch die mittleren 6 Maschen übrig sind.


Fuß: Nun wieder in Runden weiterarbeiten. Hierzu werden an den Seiten der Ferse aus den Randmaschen jeweils 6 M. wieder aufgenommen. Die 6 Maschen des Fersenkäppchens werden geteilt und jeweils auf die Nadeln mit den 6 Maschen dazugenommen. Rundenanfang ist jetzt mittig der Ferse. Die Maschen sind nun so verteilt: 1. Nadel 9 m., 2. Nadel 7 M., 3. Nadel 7 M. und 4. Nadel 9 M.


Wie folgt weiterstricken, *1. Runde rechts stricken; 2. Runde: Auf der 1. Nadel die dritt- und zweitletzte Masche rechts zusammen stricken; 2. und 3. Nadel rechts abstricken; 4. Nadel: 1 M rechts, 1 M abheben, 1 M. rechts, die abgehobene M über die abgestrickte rechte Masche heben, restlichen Maschen rechts stricken.* Von * bis* noch einmal wiederholen. Auf allen Nadeln sind nun gleichmäßig 7 Maschen.


Für den Fuß 8 Runden glatt rechts weiterstricken.
Die Spitze in jeder Runde wie folgt abnehmen: Auf der 1. Nadel die dritt- und zweitletzte Masche rechts zusammen stricken, 1 M. rechts; 2. Nadel: 1 M. rechts, 1 M. abheben, 1 M. rechts stricken, die abgehobene Masche über die abgestrickte rechte Masche heben, restlichen Maschen rechts stricken; 3. Nadel: wie die 1. Nadel stricken; 4. Nadel wie die 2. Nadel stricken. Noch 4 Mal wiederholen. Auf jeder Nadel bleiben zum Schluß je 2 Maschen übrig.


Faden nach ca. 20 cm abschneiden und mit einer stumpfen Sticknadel durch die restlichen Maschen ziehen, fest zusammenziehen und den Faden innen gut vernähen.


Den 2. Puppensocken arbeitet ihr genau so. Fertig. Ich wünsche den Strickerinnen gutes gelingen und den Puppenmuttis viel Spaß beim An- und Ausziehen.

Endlich habe ich die Anleitung geschafft und freu mich darüber, wenn ich euch weiterhelfen kann. Deswegen mache ich heute bei "Freutag" mit. Habt ihr euch heute auch gefreut? Dann macht doch mit.

http://freutag.blogspot.de/2014/05/freutag-54.html

Ich freu mich wieder auf ein Feeback von euch.
 




Kommentare:

  1. hallo Barbara
    danke für die tolle Anleitung, die kann ich gut gebrauchen
    glg anna

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Barbara,
    jetzt hab ich gerade deinen Blog gefunden und bin total begeistert, was du so alles machst.
    Bin ja 60- und liebe das Sockenstricken.
    Bei Puppensöckchen oder meinen Chipsocken,
    http://naehoma.blogspot.de/2014/02/schon-wieder-freiutag-und-uberraschung.html
    die ja noch kleiner sind,
    mache ich immer die Bumerangferse, ich finde, dass sie bei so kleinen Teilen besser zu stricken ist.
    Jetzt wirst du auch noch von mir verfolgt.
    Liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen
  3. Supersüß sind Deine Minis und natürlich die Anleitung! Liebe Barbara, toll, dass Du Dir diese Arbeit gemacht hast! Dank Dir dafür! Obwohl ich es kann ;-)))
    Deine Kaffetütentasche ist so sensationell, da find fast keine Worte für! Deshalb wünsche ich Dir einen erholsamen Nachmittag im Garten und grüße Dich ganz besonders herzlich, die Eva!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar und das Du Dir die Zeit dazu genommen hast.
Ganz liebe Grüße
Barbara