Donnerstag, 27. April 2017

Auf mehrfachen Wunsch ....

... habe ich jetzt doch noch von meinem "Elements of Nature" Fotos von der Vorderseite gemacht. Durch das tolle Design der Stoffe und meinem farblich angepaßten Quiltgarnen sieht man allerdings nicht so sehr viel von dem Quilting. Man kann aber in groben Zügen schon erkennen was ich gequiltet habe.






Ihr seht, es sind doch noch viele Felder offen. Mein Ziel ist es, jedes Feld zu quilten [hoffentlich fällt mir dazu auch genug ein ;-) ]. Bis Ende Juli muß ich allerdings damit fertig sein. Ich hab versprochen, den Wandquilt zum "Tag der offenen Tür"  bei Anne mitzubringen.

Meine Quiltgarne möchte ich auch nicht vorenthalten.


Einen lange gehegten Wunsch habe ich mir diese Woche auch erfüllt, ich habe mich bei Gunhild Fette zu einem Kurs "Handquilten in alle Richtungen" angemeldet. Er findet zwar erst Mitte November in Hofgeismar statt, aber ich freu mich jetzt schon riesig darauf. Handquilten faßziniert mich schon eine ganze Zeit und ich habe mir fest vorgenommen, wenn ich es probiere, dann möchte ich auch die Grundlagen richtig lernen. Die ersten Schritte dazu sind nun gemacht.



Dienstag, 25. April 2017

"Elements of Nature" - 2. Quilting

Die schöpferische "Quiltpause" bei meinem "Elements of Nature" hat ein Ende oder besser gesagt, der Rücken spielt langsam wieder mit. ;-)

Ich zeige es euch aber nur von der Rückseite her, da man hier am besten das Quilting sieht. Wenn es einigen "Langzeit-Patchworkerinnen" (sprich alten Hasen) nicht ganz so akkurat erscheint. Habt bitte ein wenig Nachsicht, es ist mein erster Quilt (Wandbildgröße) den ich in Freihand-Maschinen-Quilt-Technik (FMQ) quilte und alles wirklich frei Schnautze ohne vozuzeichnen. Und soll ich euch was sagen ICH bin trotzdem ehrlich stolz auf meine Arbeit und das Quilten macht mir auch riesigen Spaß.





http://emsscrapbag.blogspot.de/2017/04/moving-it-forward_24.html
 




Montag, 24. April 2017

Sessel für DOLLY

Wie versprochen hat Dolly nun auch einen bequemen Sessel bekommen in dem sie gemütlich ihren Kaffee zu sich nehmen kann. Sie ist von dem neuen Möbelstück total begeistert. Wollt ihr mal sehen? ;-)


In aller Ruhe kann sie nun die Ankunft ihrer Freundinnen abwarten.

Den Sessel zu häkeln war schon ein wenig kompliziert und die Anleitung dazu in diesem Heft fand ich oft sehr unlogisch und wenig hilfreich und es bedurfte schon ein wenig der Kreativität um den Sessel zusammen zu nähen. Schade so etwas, denn eigentlich bin ich von den Simply-Heften bislang sehr begeistert gewesen.

Hier noch ein kleiner Werdegang zum Sessel.

Als Füllung habe ich mich mit einem großen Schwamm beholfen (normale Schaumstoffplatten gab es leider in unserem Städtchen nicht). Der Schwamm ließ sich mit einem scharfen Cuttermesser auch sehr gut in Scheiben schneiden und bearbeiten. War ein würdiger Ersatz für die Füllung.


Die Rollen für die Armlehnen ließen sich prima mit der Schere formen und zurechtschneiden. Auf dem Foto könnt ihr sehen, daß ich die Amigurumiteile mit einem Filethäkelgarn gehäkelt habe (Häkelnadel 1,5).




Die hellen Sitzkissen waren noch am einfachsten zu häkeln und direkt erholsam nach der Friemelei von dem Sessel. ;-)

Aber wie sag ich immer:

Wo ein Wille ist findet sich auch ein Weg.



Sonntag, 23. April 2017

Trauringekissen Nr. 2

Am Freitag habe ich noch mal ein Trauringekissen genäht. Diesmal wurde die Farbe rot gewünscht. 



Die Rückseite ist einfach in rot-uni gehalten, wie bei meinem ersten Ringekissen.



Sonntag, 16. April 2017

" FROHE OSTERN"

Ich wünsche all meinen Besuchern "Frohe Ostern" .