Donnerstag, 16. Februar 2017

Swirl-Kaleido-Quilt - Teil 3

Inzwischen habe ich den 2. Stoffstreifen-Stapel zugeschnitten und die nächsten 18 Hexagons gelegt. Ihr dürft gespannt sein, was da für schöne Muster rausgekommen sind.




Ich denke jetzt schon mit Schrecken daran, wenn ich mich dann aus jeder 3-er-Gruppe für ein Hexagon entscheiden muß ... irgendwie ist das schon gemein. Findet ihr nicht?!


Mittwoch, 15. Februar 2017

Wacholderdrosseln ...

.... ließen sich heute Morgen auf der Wiese über uns nieder . So einen großen Schwarm dieser Vögel haben wir hier noch nie gehabt. Das Foto zeigt nur einen kleinen Ausschnitt dieser riesengroßen Wiese, die früher mal ein Sportplatz war, auf denen sich die Vögel niedergelassen haben.


Es war schon faszinierend so viele Wacholderdrosseln auf einen schlag zu sehen.



Dienstag, 14. Februar 2017

Mini-Weihnachtsstern

Diese Weihnachtssterne kommen immer gut an. Diesmal kam eine Bekannte und fragte mich, ob ich den Weihnachtsstern für ihre Tochter auch kleiner häkeln könne. In der Größe, sagte sie, und zeigte mir ein Stoffdeckchen (ca. 35 cm Durchmesser). Ich versuch es, sagte ich ihr, und bat sie, mir das Deckchen mitzugeben. 

Es gab nur eine Möglichkeit, dieses Deckchen, was normalerweise einen Durchmesser von 55 cm hat, kleiner zu häkeln: 1. Ganz dünnes Filethäkelgarn und das Muster reduzieren.
Gehäkelt habe ich mit einer Häkelnadel Nr. 1,25 und Filethäkelgarn Nr. 20.
Heraus kam dieser Weihnachtsstern mit einem Durchmesser von knapp 37 cm.


Zum Vergleich habe ich mal den originalgroßen darunter gelegt.


Ist schon ein gewaltiger Größenunterschied. Am Mittwoch werde ich ihn übergeben und hoffe, daß es so von Farbe und Größe her paßt.

http://www.creadienstag.de/2017/02/266_14.html




Sonntag, 12. Februar 2017

Swirl-Kaleido-Quilt - Teil 2

Heute Morgen habe ich euch mal bildlich festgehalten was man für schöne Hexagons aus den jeweiligen 6 Dreiecken zaubern kann. 



Aus dem 1. Stoffpäcken (= 6 mustergleiche Streifen) sind 18 Hexagons entstanden, die sich auf den 3 Bildern jeweils in der 1. Spalte links befinden. In der mittleren Spalte seht ihr das gleiche Hexagon mit nur einer Drehung nach links in den jeweiligen 6 Dreiecken. In der letzten Spalte noch einmal eine weitere Drehung der Dreiecke nach links. Schon interessant, wie sich die Optik verändert.  Manchmal zieht sich das Hexagon optisch nach innen zusammen und dann wieder vergrößert es sich nach außen.
Aus jeder der hier 18 gezeigten Reihen muß ich mich nun für eins entscheiden, daß wird noch "lustig" für mich.

Dieses Spiel muß ich dann noch 3 mal wiederholen, da ich noch 3 Stoffpäcken hier liegen habe. Neugierig bin ich, ob sich irgendwann ein Hexagonmuster wiederholen wird. Vorstellen kann ich es mir allerdings nicht. Die Spannung bleibt somit euch und auch mir erhalten. ;-)



Samstag, 11. Februar 2017

Swirl-Kaleido-Quilt - Teil 1

Schon lange spukt mir der Gedanke durch den Kopf, einen Kaleidoskop-Quilt zu nähen. Nur, bei den vielen schönen Stoffen, die es in den Shops gibt, den richtigen Stoff dafür zu finden - nicht immer ganz einfach uuuuund dann muß man sich ja auch noch für einen entscheiden. Was soll ich euch sagen, ich habe 2 Monate für diese Riesenaufgabe gebraucht ;-). Einen ausgesucht, wieder verworfen, immer und immer wieder. Gell, ihr Patchworkerinnen im Netz versteht mich .....

Aber jetzt sind die Würfel gefallen und ich habe einfach schnell zugeschlagen. Der Stoff kam diese Woche bei mir an. Frisch gewaschen und gebügelt konnte ich ihn heute zuschneiden. Und dann sind die ersten Dreiecke an meine "Vlies-Pinnwand" gewandert. Vor Freude über das erste Lege-Ergebnis bin ich wie Rumpelstilzchen in meinem Nähzimmer rumgehupft.

Die ersten beiden Bilder möchte ich euch auch heute schon präsentieren, Freude muß man teilen. ;-))



Den Ausgangsstoff möchte ich euch auch nicht vorenthalten. Nur so könnt ihr sehen, was man daraus alles zaubern kann. Vorausgesetzt man hat den Mut und zerschneidet den Stoff in passende Streifen. Der Stoff heißt "CURLY BASKETS" von Free Spirit, den ich hier --> gekauft habe.


Der Rapport war ca. 40 cm und so habe ich ihn dann auch 6 mal zugeschnitten. Die 6 Rapports werden aufeinandergelegt und daraus habe ich 9 cm breite Streifen geschnitten. Akkuratheit ist hierbei oberstes Gebot.
Aus den 4 Streifenpäckchen hab ich dann die Dreiecke zugeschnitten. Je Streifenpäckchen gibt es 18 Hexagons mal 4 sind es insgesamt 72 Hexagons. Das ist schon eine recht ordentliche Menge für einen Quilt.

Da ich diese Hexagons insgesamt je 3 mal drehen kann und jedesmal ein anderes Muster herauskommt, werde ich wohl noch eine Weile damit beschäftigt sein bis ich das endgültige Muster gefunden habe.
Kommt vielen von euch bekannt vor? Na gut, dann bin ich ja in bester Gesellschaft (doll lach).

Ich werde euch in der nächsten Zeit immer wieder neue Legebilder zeigen. Es wird spannend.

http://confessionsofafabricaddict.blogspot.de/2017/02/can-i-get-whoop-whoop-little-bit-of.html    http://confessionsofafabricaddict.blogspot.de/2017/02/can-i-get-whoop-whoop-little-bit-of.html