Sonntag, 26. Juli 2015

Stargello schmückt den Tisch

Nun ist sie fertig, meine Stargello-Tischdecke. Das Binding ist, wie es sich gehört, auf der Rückseite brav von Hand angenäht. 






Die Machart dieses Stargellos gefällt mir echt gut und es wird garantiert nicht der letzte sein, den ich in dieser Form arbeiten werde. 

http://www.sewcando.com/2015/07/link-up-your-projects-its-craftastic.html




Sonntag, 19. Juli 2015

Hexagon-Blüte

 Sonntag ist's und das ist bekanntlich zumindest am Vormittag mein geruhsamer "Internet-Stöbertag". Ehrlich gesagt, es ist ein Wahnsinn was es für wunderschöne Sachen in Punkto Patchwork und hier insbesondere beim Lieseln im Internet zu finden sind. 
Eigentlich wollte ich mich nur über Grits "La Passion" ein wenig schlau machen, weil ich damit liebäugele und dann bin ich darauf gestoßen. Mußte ich doch sofort (!) ausprobieren.
Wie gefällt euch mal so ein "Solitär-Hexagonblümchen"? Ich find das hat was und hab auch schon ein paar Ideen, wie ich es weiterverwerten kann. Na , hab ich euch neugierig gemacht - gut so...
hier mein erster Versuch:





Und das ist meine Original-Hexagonschablone, die ich mir angefertigt habe, Seitenlänge 7 cm. Die Hexagon-Blüte hat jetzt im fertigen Zustand eine Seitenlänge von 3,5 cm.


Wie ich euch kenne, wollt ihr bestimmt wissen wo ich diese tolle Anleitung gefunden habe. Bittesehr, hier ist der Link zu Mary Anne Ciccotelli's Webseite "Sewing and Bjon"
Für dieses Tutorial bedanke ich mich herzlich bei Mary Anne.

Hab grad noch mal eine neue Hexagon-Blüte gemacht, diesmal habe ich für die Mitte zwei aufeinander gelegte Knöpfe verwendet. Paßt prima zum Stoffmuster. ;-)).





Donnerstag, 16. Juli 2015

"Speedy"

Stellt euch mal vor, irrte doch vorgestern Abend ein kleine Kätzchen durch unseren Garten. Wir schätzen es auf ungefähr 3 Monate und wissen nicht, wo es her kam. 3 Stunden hatten wir gebraucht, bis wir es in der Wohnung hatten. Draußen hätte es nicht überlebt, zumal hier (wir wohnen am Ortsrand) regelmäßig ein Fuchs zu Besuch kommt und es auch noch keine Mäuse fangen kann. Scheu und aufgeregt war es und sobald sich nur jemand von uns bewegt hat war es fluchtartig draußen unter die Büsche gesprungen und im Wohnzimmer dann unter dem Sofa verschwunden.
Männe beschloss, mit dem Kätzchen im Wohnzimmer zu schlafen und ihm alle Stunde ein Löffelchen zu fressen zu geben - es war sehr hungrig und durstig, sollte sich aber nicht überfressen.
Zu unserer großen Freude benutzte es auch ein Katzenklo, was bei unseren beiden großen Katzen in mehrfacher Ausführung zum Glück vorhanden war. 
Am nächsten Morgen haben wir gleich im Ort an vielen Ecken Zettel angehangen und mitgeteilt, daß sich das Kätzchen bei uns befindet und dort abgeholt werden kann. Irgend jemand hat diese Zettel schon nach Stunden wieder entfernt, ein seltsames Verhalten von den Einwohner hier (Kopf kratz).
Gemeldet hat sich allerdings niemand, bis heute Abend nicht und wir haben langsam den Verdacht, daß das Kätzchen ausgesetzt wurde. Es fing einfach vor Angst an zu laufen und geriet so in unseren Garten.
So haben wir kurzerhand beschlossen das Kätzchen bei uns aufzunehmen und ihm einen Namen zu geben, "Speedy", weil es so schnell ist und der paßt zu Männlein und Weiblein. Die Gelegenheit es genau festzustellen hatten wir leider noch nicht. Wird bestimmt die nächsten Tage aber passieren, zumal Speedy immer mehr Vertrauen zu uns fast und immer öfter aus dem Versteck (unter dem Sofa) rauskommt.
Ich sag euch, daß ist so ein süßer Fratz - unsere beiden Großen fauchen Speedy allerdings bis jetzt nur an und suchen ganz schnell das Weite. Speedy lernt schnell und faucht inzwischen auch schon mal zurück mit seinem zarten Stimmchen.
Heute konnten wir mal ein paar Bilder machen und schaut mal, so ein kleines Hascherl kann man doch nicht einfach sich selbst überlassen .....








Dieser Korken hat es Speedy angetan und damit spielen wir (vorsichtig und noch auf Distanz zu Menschen) schon bis Speedy müde ist. Schaut nur mal das Größenverhältnis von Korken oder der Untertasse zum Kätzchen. Da könnt ihr sehen wir klein dieser Wurm noch ist.

Wir sagen auf jeden Fall:

Herzlich Willkommen in unserer Familie Speedy!



Montag, 13. Juli 2015

Baum-Wandquilt - Das Top ist geschafft

Am Samstag kam mein heißersehnter Stoff an und ich konnte nun den Rahmen um meinen Baum nähen. Erst einmal 4 lange Streifen erstellen, 2,5 cm heller Stoff, 5 cm Bordüre ausschneiden und wieder 8 cm heller Stoff. Alles ganz akkurat zusammennähen (zumindest so gut es geht ;-) ), schön bügeln und dann die Streifen jeweils von der Mitte jeder Seite ausgehend an den Baum befestigen. Die Briefecken bilden war das komplizierteste, weil die Streifen ja auch genau aufeinander treffen sollten. Die Bügelkante im hellen Stoff oberhalb der Bordüre ist die Umschlagkante, der 2. Teil des Rahmens, der später nach hinten geschlagen und von Hand festgenäht wird.

Auf jeden Fall kann man jetzt schon mal gut die Wirkung des Rahmens sehen und ehrlich, ich hab mich tierisch gefreut. Komplette 2 Wochen habe ich jede freie Minute am Läppi gesessen und im Internet nach Stoffen gestöbert, die evtl. dafür in Frage kamen bis ich endlich bei der Patchwork-Oase fündig geworden bin (ganz doll freu).

Wollt ihr schon mal luschern wie das Baum-Bild jetzt schon aussieht? Ok, ich weiß ja wie neugierig ich war, geht euch bestimmt genauso. Also, hier schon mal ein kleiner Vorgeschmack .....



... und, wie gefällt euch der Rahmen? Sieht doch richtig edel aus und paßt super zu dem Baum, finde ich jedenfalls. 
Hier noch einmal ein Ausschnitt vom Rahmen, so wird er zum Schluß dann aussehen.


 Ab Morgen geht es dann los mit dem Sandwich machen und danach dann ans Quilten. Bei letzterem bekomme ich jetzt schon Schweißperlen auf die Stirn. Naja, kommt Zeit kommt vielleicht eine Quiltidee. Also ihr Lieben, es bleibt noch ein wenig spannend für mich genauso wie für euch (lach).
Bis zum nächsten Fortschritt ...



Donnerstag, 9. Juli 2015

Stargello

Dank DHL warte ich immer noch auf den Stoff für meinen Baum. Somit konnte ich die Zeit weiter meinem Stargello widmen und wieder ein Stückchen weiternähen. Ich hab ihn mal an meine Pinnwand gesteckt und in der Mitte schon mal einen Stern hingepinnt. Der muß natürlich noch aufgenäht werden. So kann man aber wenigstens mal sehen wie der Stargello mit seinem Farbenspiel wirkt. 


Hier ist die Mitte noch offen. Als hellen Zwischenstoff habe ich einen ecru-Ton gewählt. 


Wie ich das Binding nähen werde steht noch nicht zu 100% fest, zumal ich diesen dunklen rostroten Ton leider nicht mehr bekomme. So ist das, wenn man Reste nimmt. Aber mir wird schon was einfallen, da bin ich mir sicher. ;-)