Dienstag, 22. Januar 2013

Zum 50. Geburtstag ...



... einer lieben Bastelfreundin habe ich mir vorgestellt, daß ich ihr ein "Karten-Paket " schicke.




 

Nur - was packt man in so ein Paket hinein??? Es muß schon etwas ganz besonderes sein!
Und ich habe etwas gaaaanz besonderes im Internet entdeckt. Wie das im Eifer des Gefechts immer passiert habe ich mir leider die Adresse nicht gemerkt. 
Auf jeden Fall fand ich diesen "Paketinhalt" geradezu ideal und sehr außergewöhnlich (grins). Seid ihr da nicht auch meiner Meinung?


Inzwischen hat das Geburtstagskind die Karte erhalten und sich köstlich amüsiert.

Vielleicht hat auch der eine oder andere Geburtstagsgast (weiblichen Geschlechts) etwas neidisch geguckt?!? (lach)


Hier noch einmal der Aufbau der Karte:
Als erstes habe ich das Stempelbild auf eine weiße quadratische Karteikarte (13,5 x 13,5 cm) plaziert.
Anschließend so ein großes Paket hergestellt, daß es genau das Stempelbild abdeckt und gleich auch schön coloriert. Jetzt kommt eigentlich das Schwierigste, das Paket muß so auf dem Kartenpapier  plaziert werden, daß es genau den Jüngling im Champagnerglas abdeckt.
Den Ausschnitt im Kartenpapier habe ich ca. 2 mm kleiner gemacht als das eigentliche Paket ist. Dadurch ragt nichts unter dem Paket vor. Vor dem Aufkleben des Paketes auf der Karte den Knopf auf dem Paket befestigen (später würde es ja nicht mehr gehen) und danach gleich den 2. Knopf auf der Karte selber.
Erst jetzt kann man das Karteiblatt mit dem Jüngling in die Karte kleben und alles sieht sauber und orentlich aus (freu).
Die beiden Knöpfe werden mit einer ganz dünnen "Paketschnur" in Form einer 8 verbunden und so verschlossen.

Ach ja, auf den Umschlag habe ich meiner Bastelfreundin geschrieben: "Vorsicht - zerbrechlich",  stimmt doch mit Glas, oder? (lach)

Ich hoffe, ihr kommt mit meiner kleinen Anleitung zurecht und wünsche euch viel Spaß und Erfolg beim Nachbasteln. Für Fragen stehe ich gern zur Verfügung.
 
Kleiner Nachtrag:
Dank der lieben Eva weiß ich jetzt auch wieder, wo ich den Diggistempel (free) gefunden habe - bei Tom's Blog. Liebe Eva, ich dank Dir herzlich für Deine Hinweis.
 
 



Kommentare:

  1. Hallöle meine liebe Barbara,
    oh ja der ist leckerrrrrrrrrrrrrrr, und ich finde das eine super Idee. Sehr gut gelungen. Und danke für deine tolle Beschreibung.

    Lieben Gruß, Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Das ist aber eine tolle Karte,da würd ich mich auch totlachen
    lg gertrude

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Barbara, ja das Motiv ist total Klasse! ( gesehen hast Du es bei ToM: http://onkel-toms-huette.blogspot.de/)
    Ich habs auch gespeichert ;O)
    Deine Karte ist so sensationell Klasse, dankeschön für die Anleitung!
    Herzlich liebe Grüße schickt Dir Eva

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Barbara,
    was für eien geniale Idee. Du hast das super gebastelt und ich kann mir das überraschte Gesicht lebhaft vorstellen......"Vorsicht Glas" ???? grübel.......und dann ein Lachen.......einfach herrlich..... Vielen Dank für die tolle Beschreibung wie die Karte gebastelt wird. Liebe Grüße Silvi

    AntwortenLöschen
  5. Die Karte ist wunderschön und das INnenleben " Ohlala "
    LG Gisela

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar und das Du Dir die Zeit dazu genommen hast.
Ganz liebe Grüße
Barbara