Montag, 28. Dezember 2015

Hexagondeckchen aus Dreiecken

Zu Weihnachten gab es für mich eine "Triangle-Schneideschablone" und die hab ich gleich mal mit nachstehendem Ergebnis getestet. ;-)) Diese Art von Deckchen hatte ich irgendwann mal im Internet gesichtet aber leider nicht gespeichert. :(  Der Durchmesser meiner Mitteldecke ist 44 cm (oder 17").






Eine Anleitung für diese Decke gab's nicht, somit habe ich es mir selber ausklamüsert. Damit es euch leichter fällt sie einmal nachzunähen stelle ich euch einige Schritt-für-Schritt-Bilder auf meinen Blog.

Aber jetzt der Reihe nach:

Mein Weihnachtsgeschenk

Die Stoffkiste gab zum Glück noch ein paar Weihnachtsstöffchen her und so legte ich los. Ehrlich gesagt hatte ich anfangs ein paar Probleme mit den 2 Rottönen, aber als ich es zusammengelegt hatte sah es dann doch gar nicht soooo schlecht aus.

Die Dreiecke hatte ich alle in 5 1/4 inch zugeschnitten, durch die Nähte werden sie ja noch kleiner.

12 x hell mit Sternchen
12 x einfach rot 
12 x einfach hell
12 x rot gemustert

Nicht wundern, ihr müßt von den "Sternchen", "rot" und "hell" Stoffen deswegen 12 Dreiecke zuschneiden, damit ihr jeweils 6 Dreiecke erhaltet, die alle die gleiche Farbrichtung haben. Nur bei den rotgemustert/hell-Dreiecken spielt das keine Rolle, da diese gespiegelt zusammengenäht werden.

Die Dreiecke werden rechts auf rechts gelegt, jeweils

6 x Sternchen mit einfach rot
6 x einfach hell mit Sternchen
6 x einfach hell mit rot gemustert


Auf das oben liegende Dreieck eine Mittellinie ziehen und jeweils rechts und links davon in Nahtzugabenbreite absteppen. Anschließend an der Mittellinie auseinanderschneiden und die Nahtzugabe umbügeln. Ich bügele diese immer zur dunklen Seite hin.


Jetzt werden die mittleren Dreiecke (einfach hell mit Sternchen) zu einem Kreis zusammengenäht. An der Spitze die die Mitte bildet habe ich mir eine Markierung gezeichnet und nur bis dahin jeweils zusammengenäht. Dies hat den Vorteil, daß man keinen Knubbel in der Mitte hat sondern die 6 Spitzen, die sich in der Mitte treffen wie eine Blüte auseinanderdrücken kann. (Siehe rechtes Bild)

   

Das Innenhexagon ist fertig und es werden drei einfach rote mit Sternchen-Dreicke wie auf dem Bild angenäht. Auf diese Weise behaltet ihr immer gerade Flächen zum weiteren annähen und müßt keine Y-Nähte vollziehen.


Nun werden die 3 noch fehlenden gerade Seiten zusammengenäht, die dann wiederum an das große Mitteldreieck genäht werden.  Die Dreiecks-Reihenfolge seht ihr auf dem unteren linken Bild (rechts neben dem schwarzen Strich). Ich hab leider kein Einzelbild davon gemacht. Aber ich denke, es ist auch so verständlich.

   

Wenn alle drei geraden Seiten angenäht sind ist das Top (Oberseite) des Hexagon-Deckchen fertig.


So sollte die Mitte aussehen.


Fehlt jetzt nur noch das Vlies und die Rückseite und das Sandwiches kann gequiltet werden, so wie ihr es möchtet. Noch ein Binding um das Hexagon-Deckchen nähen und es kann den Tisch schmücken.

Gequiltet habe ich mit den Garnen "ALCAZAR 30" (Glanzerverlaufsgarn, schon vor langer Zeit gekauft) und den hellen Außenbereich mit Fantastico (5002) von NANA. Das Garn kann ich echt empfehlen, es läßt sich super verarbeiten.

Demnächst zeige ich euch dann noch, was ich mit den übriggebliebenen Dreiecken (rot/hell und hell/Sternchen) gefertigt habe. ;-))

http://3.bp.blogspot.com/-lut__VBeREE/VmmOT2C180I/AAAAAAAAAeI/38AN9I4qEP8/s1600/01-Oh%2BScrap%2BButton-80.jpg   http://www.cookingupquilts.com/mcm-49-sewing-for-me/   http://fortworthfabricstudio.blogspot.de/2015/12/fabric-frenzy-friday-94.html   http://www.onthewindyside.co.nz/2015/12/2015-finish-along-q4-finishes.html




Kommentare:

  1. Lovely little topper. You did a great jib quilting it. Thanks for sharing with Oh Scrap!

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ein wunderschönes Deckchen.
    Danke für's zeigen.
    LG
    Gitta

    AntwortenLöschen
  3. Das Deckchen ist wirklich tll und die Anleitung dazu richtig klasse!

    liebe Grüsse Kristin

    AntwortenLöschen
  4. hallo liebe Barbara
    dei Deckerl schaut voll cool aus, hast bärig gnadelt und Dankschön für de tolle Anleitung
    de kapier i sogar
    gl Knuddelgrüße aus dem sehr sehr sonnigen Chiemgau
    de Anna

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Barbara,
    ich bin schwer angetan von Deinem Deckchen, das sieht total klasse aus und diese Art, Dreiecke zu nähen, kannte ich noch gar nicht. Auf die "Resteverwertung" bin ich schon sehr gespannt.
    Liebe Grüße Viola

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar und das Du Dir die Zeit dazu genommen hast.
Ganz liebe Grüße
Barbara