Dienstag, 28. Mai 2013

Workshop für Schoki-Ziehkarte

Hallo ihr Lieben, nachdem ich mehrfach und auch außerhalb des Blogs nach einer Anleitung dieser Schoki-Ziehkarte gefragt wurde, komme ich euch heute diesem Wunsch nach.
Am besten, ihr schaut euch bei einem leckeren  Cappuccino oder einem Tee erst einmal die Anleitung komplett an, da sie doch ein wenig aufwendig ist. Das PDF-Blatt beinhaltet 3 Zeichnungen im Kleinformat, da ihr diese sowieso auf euer Kartenpapier neu zeichnen müßt.
Dann woll'n wir mal beginnen:



PDF-Vorlage -  Schoki-Ziehkarte

Für die Schoki-Ziehkarte benötigt ihr:

2 A4 große Bögen Kartenpapier (uni) oder einen großen Bogen (30x30 cm)
1 Bogen Design-Papier bunt
1 Bogen Kartenpapier weiß (ersatzweise 1 Karteikarte)
1 Stückchen Schleife
Bleistift, Cutter, doppelseitiges Klebeband, Kleberoller,
etwas Dekomaterial
und ganz wichtig - eine Mini-Schoki :-).

Als erstes zeichnet ihr euch die Vorlagen entsprechend den angegebenen Maßen auf euer Kartenpapier. Die auf der Vorlage gestrichelten Linien werden mit einem Falzbeil nachgezogen, so läßt es sich leichter umlegen. Anschließend die Teile mit einem Cutter ausschneiden.


Die auf der Vorlage gestrichelten Linien mit einem Falzbeil falzen. So sieht es dann aus.

Teil 1: Ober- und Unterteil

Teil 2: Innenteil

Vor dem Zusammenkleben habe ich noch die Schmuckteile erst aus einer Kontrastfarbe (weiß) und aus bunten Designpapier ausgeschnitten. Dazu habe ich immer 2 mm Abstand zur jeweiligen Kante gelassen ...


... und auch gleich aufgeklebt. Wobei ich bei dem ganz schmalen Steifen das weiße Kontrastpapier etwas länger gearbeitet und dann mit einer Bogenschere abgeschnitten habe. Dadurch überdeckt es die untere Ausschnittkante.

An Teil 2 wird nun an der Falzkante ein Klebestreifen angebracht und an der ersten Falzlinie (siehe Pfeil) aufgeklebt. Achtet bitte darauf, daß die Öffnung auch zur Klappe oben drüber paßt.


Wenn ihr möchtet, könnt ihr das Innenteil jeweils oben und unten an dem Oberteil festkleben.
Ich denke aber, daß man sich das ersparen kann. Das Innenteil liegt ja fest in der Kartenbox drin.
Die Kartenbox wird jetzt umgeklappt und die linke Falzkante des Oberteiles mit dem Unterteil verklebt.


Auf die 4 Dreiecke des Innenteils je einen Streifen Klebeband anbringen und auf dem Boden schön in einem rechten Winkel ankleben. so sieht das dann aus.


Jetzt wird das Schiebekärtchen angefertigt. Ich habe es hier zusätzlich mit einer Kontrastfarbe versehen (muß man aber nicht) und diese schön bestempelt. Am oberen Rand habe ich einen Ziehanhänger (doppelt gelegt) an Vorder- und Rückseite aufgeklebt. Ebenso auch gleich ein Loch für das Schleifenband reingestanzt.


Das Schiebekärtchen wird nun von der oberen Seite in die Ziehkarte direkt unter der Oberseite eingeführt.


Es wird soweit runtergeschoben, daß es an der Oberkante bündig abschließt.
Nun an der oberen Kante des Faltdeckels einen Klebestreifen anbringen und ihn vorsichtig auf dem Schiebekärtchen befestigen (siehe Pfeile).


In die Innenfläche des kleinen Schubfaches wird noch ein Stück Designpapier zugeschnitten und eingeklebt.
Die Schoki-Ziehkarte ist soweit fertig.


Fehlt nur noch etwas "Schmuck" darauf. Ich habe hier mit einer Stanze (Spitzenbordüre von SU) einen A4 Streifen gestanzt, gefalzt und zur Rosette gefaltet.


Die Rosette auf den unteren Teil (wichtig) des Deckels aufgeklebt und noch ein Ziehschleifchen angebracht.


Noch eine Schoki rein und jetzt ist die Schoki-Ziehkarte endgültig fertig.


Solltet ihr noch Fragen haben, so könnt ihr mich unter der Emailadresse (Impressum) erreichen.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbasteln.

Über eine Rückmeldung von euch sowie einen Link zu mir, wenn ihr es in euren Blog reinstellt, würde ich mich sehr freuen.

Bis auf die weiße Karteikarte sind alle verwendeten Kartenblätter, Stempel, Stempelfarbe und Ziehschliefe von SU.


Kommentare:

  1. Genial gemacht Barbara. Immer wieder schön Schoki so zu verschenken.
    Und vielen Dank für die tolle Anleitung.

    Lieben Gruß, Nicole

    AntwortenLöschen
  2. WOW, Barbara, was ist das den für ein tolles Geschenk, hast du wunderschön gemacht
    lg gertrude

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Barbara, das ist ja ein "irre" WS. Der lohnt sich und da muss ich dann noch mal in Ruhe schauen. So macht es richtig Spaß, eine Schoki zu verschenken. Liebe Grüße - Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Hey Barbara, ganz ganz herzlichen Dank für Deine Mühe diesen Workshop für uns zu machen, Klasse geworden!
    Herzliche Grüße schickt Dir Eva!

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Barbara
    vielen vielen Dank für die tolle Anleitung, die Schokibox ist ja auch ein toller Hingucker, schaut wunderschön aus
    glg anna

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Barbara,
    was für eine tolle Idee und so wunderschön erstellt, gefällt mir richtig gut. Sofort auf meine ToDo-Liste notieren...

    LG
    Birgit

    AntwortenLöschen
  7. Danke für die absolut geniale Anleitung. Die Schachtelkarte ist super toll
    Vielleicht magst du ja mal bei mir reinschauen, ich habe eine Challenge laufen und es gibt auch was zu gewinnen *zwinker*

    LG Gisela

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Barbara,

    vielen lieben Dank für dein wunderbares Tutorial. Du hast es wirklich spitzebnmäßig erklärt und ich habe es auch schon auf meine To-Do-Liste notiert. Ganz liebe Grüße Silvi

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Barbara,
    die Verpackung ist sensationell.
    Ich habe sie heute mit einer Freundin nachgebastelt und werde sie morgen posten und dich verlinken. Ich hoffe, dass das so ok für dich ist?!
    Ganz liebe Grüße von
    Sonja
    www.schoene-papeterie.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Barbara,
    habe heute deine Anleitung entdeckt und mich sehr gefreut darüber. Vielen Dank fürs Teilen.
    Lg, astrid

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar und das Du Dir die Zeit dazu genommen hast.
Ganz liebe Grüße
Barbara