Sonntag, 5. Mai 2019

Väterchen "FROST"

Hallo, liebe Blogleser/innen.

Es ist ein wenig ruhiger auf meinem Blog in letzter Zeit geworden. Liegt nicht daran, daß ich untätig wäre - mitnichten. Mein Bastel- und Nähzimmer wird als reines Nähzimmer umgestaltet. Könnt ihr euch vorstellen, wieviele Kleinteile in ein auch kleines Zimmer reinpassen? Alles muß sortiert, ausgemustert und teilweise auch abgegeben werden. Einiges werdet ihr dann auch in nächster Zeit in meinem Flohmarkt wiederfinden können. Etliche nagelneue Stempel, Stanzen etc.. Ich bin aber froh, daß ich mich zu dieser Umräumaktion und Neugetaltung durchgerungen habe, da ich mich nur noch mit Patchwork und zum Ausgleich abends mit Stricken/Häkeln beschäftigen möchte.
Ich sag immer, alles hat seine Zeit, so auch im kreativen Schaffen.
Dies nur als kleine Erklärung zu meinen reduzierten Beiträgen.
 
Leider hat uns Väterchen Frost im letzte Nacht und in den heutigen Morgenstunden besucht. :-( Die schönen Tulpen und auch das Liebstöckelkraut neigen sich nun alle zur Erde. 


... die Ernte muß nun noch ein wenig warten, heute geht mal nichts.


Es werden wieder neue frische Zweige kommen, die ich dann kleingeschnitten einfrieren kann. Es ist ein herrliches und sehr geschmacksintensives Kraut, was an Maggi erinnert, daher auch der Name "Maggikraut". Kommt bei mir an Suppen und Braten dran. Zudem hat es auch noch eine heilende Wirkung bei verschiedenen gesundheitlichen Problemen (siehe auch "Kräuter-Buch").



Kommentare:

LyonelB hat gesagt…

Liebe Barbara,
Liebstöckel erinnert mich an meine Kindheit, meine Mutter hatte dies auch im Garten und ich kenne es auch unter dem Namen Maggikraut. Irgendwie, finde ich, ist es in Vergessenheit geraten.
Für die Neugestaltung Deines Nähzimmers wünsche ich Dir viel Spaß und ja, Du hast Recht, alles hat seine Zeit und manches geht zu Ende und Neues beginnt.
Liebe Grüße Viola

teilzeitbäuerin hat gesagt…

Bei uns lag heute Morgen auch Schnee. Die Obstknospen sind sehr empfindlich. Und ich liebe Obst. Und deshalb bin ich gespannt, wie sich das Wetter die nächsten Tage auf Marillen (Aprikosen) und Kirschen auswirkt.